Donnerstag, 02. Juli 2020

Abendmittelschule durch WhatsApp-Unterricht geschafft

„Alle Träume können wahr werden, wenn wir nur den Mut haben, ihnen zu folgen.“ Dieses Zitat von Walt Disney wurde im vergangenen Schuljahr für 8 Schüler der Abendmittelschule „Carl Wolf“ in Meran zur Realität.

Die Schüler der Mittelschule „Carl Wolf“ bei der Diplomübergabe. V.l.: Ruth (Brasilien), Elizabeth (Honduras), Mariana (Venezuela), Chaka (Mali), Vincent (Nigeria), Sahil (Indien).  2 Schüler (Demba aus Senegal und Hamid aus Afghanistan) konnten bei der Diplomverleihung nicht anwesend sein.
Badge Local
Die Schüler der Mittelschule „Carl Wolf“ bei der Diplomübergabe. V.l.: Ruth (Brasilien), Elizabeth (Honduras), Mariana (Venezuela), Chaka (Mali), Vincent (Nigeria), Sahil (Indien). 2 Schüler (Demba aus Senegal und Hamid aus Afghanistan) konnten bei der Diplomverleihung nicht anwesend sein. - Foto: © Andrea Santin
In 12 Wochenstunden eigneten sich die Teilnehmer Fachwissen in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften, Bürgerkunde, Geschichte und Geographie an und erweiterten ihre sprachlichen Kompetenzen in Deutsch, Italienisch und Englisch an. Keiner ahnte, welch große Herausforderungen in weiterer Folge bis zum Schulende auf sie zukommen würden.

Da einige der Schüler in Flüchtlings-Camps untergebracht sind und nicht über die notwendigen technischen Mittel verfügten, musste der Fernunterricht teilweise auf das Handy mit WhatsApp beschränkt werden.

Trotz der widrigen Umstände waren die meisten Schüler mit großer Motivation und bemerkenswertem Einsatz dabei, ihre Facharbeiten für die Abschlussprüfung zu schreiben. In der Abschlussarbeit und der darauffolgenden Präsentation berichteten die Schüler über ihre Heimat, ihre Vorlieben aber auch über das Leid während der Flucht aus Afrika.

„Werden Arbeitswelt bereichern“

„8 junge Menschen aus 8 verschiedenen Nationen und jeder trägt seine eigene wertvolle Geschichte mit sich. Das ist eine Bereicherung für uns Lehrpersonen und für die ganze Schule!“, meint die Klassenlehrerin Andrea Santin beim Überreichen der Diplome.

Auch im kommenden Schuljahr wird wieder jeweils von Montag bis Donnerstag zwischen 18 und 21 Uhr der Unterricht an der Mittelschule „Carl Wolf“ in Meran stattfinden. Anmeldungen dafür können ab sofort im Sekretariat der Schule abgegeben werden. Vorausgesetzt werden Deutschkenntnisse auf der Niveaustufe A2.

Mit dem Modell der Abendmittelschule für Migranten und Flüchtlinge sollen vor allem auch Chancengleichheit und Nicht-Diskriminierung als Grundpfeiler einer demokratischen Gesellschaft gestärkt werden. „Diese 8 Menschen mit interkulturellen Kompetenzen und Mehrsprachigkeit werden die Arbeitswelt in Südtirol bereichern“, ist sich Santin sicher.

stol

Schlagwörter: