Samstag, 28. Dezember 2019

Berufs-, Fach- und Oberschulabsolventen mit Bestnote geehrt

172 Oberschulabgänger und Absolventen von Berufsschulen und Fachschulen mit Höchstpunktezahl sind am Samstag im NOI Techpark in Bozen ausgezeichnet worden.

Gruppenfoto der am Samstag im NOI Techpark in Bozen ausgezeichneten Berufs-, Fach- und Oberschulabsolventen mit Bestnote.
Badge Local
Gruppenfoto der am Samstag im NOI Techpark in Bozen ausgezeichneten Berufs-, Fach- und Oberschulabsolventen mit Bestnote. - Foto: © SEEHAUSERFOTO

Rund 3000 Jugendliche sind im vergangenen Sommer zur Oberschul-Abschlussprüfung angetreten. 172 Schülerinnen und Schüler bestanden die Abschlussprüfung mit Bestnote.

Am Samstag Nachmittag wurden sie im NOI Techpark in Bozen geehrt. Geladen waren die Maturanten der allgemeinbildenden Schulen mit Höchstpunktezahl und die besten Absolventinnen und Absolventen der Berufs- und Fachschulen des Landes aller 3 Sprachgruppen. An der Feier nahmen rund 150 Oberschulabsolventen teil.

Landeshauptmann Arno Kompatscher sagte, an die Jugendlichen gerichtet: „Es ist Ihnen etwas gelungen, auf das Sie lange hingearbeitet haben, wofür Sie viel getan, sich angestrengt und durchgehalten haben. In diesem Jahr haben Sie die Abschlussprüfung mit Bravour bestanden und die höchste Punktezahl erreicht.“

Der Erfolg sei nicht nur etwas für den Augenblick. Er verschaffe Glücks- und Hochgefühle, die das Ich stärkten und auf weitere Herausforderungen und Entscheidungen im Leben vorbereiteten.

Der Landeshauptmann betonte auch: „Dieser exzellente Abschluss öffnet viele Türen im In- oder im Ausland, wohin auch immer Studium oder berufliche Laufbahn Sie führen.“ Kompatscher rief die Jugendlichen zu Weltoffenheit auf: „Eignen Sie sich Wissen und Sprachkenntnisse an, lernen Sie die Welt kennen. Wir freuen uns, wenn Sie dann mit Ihrem Gepäck nach Südtirol zurückkommen.“ Wichtig sei es, den eigenen Weg zu finden, Leistung und Leidenschaft zusammenzuführen und so zu persönlichem Glück und zu Zufriedenheit zu finden.

In Anwesenheit der 3 Schullandesräte Philipp Achammer, Giuliano Vettorato und Daniel Alfreider stellte der Landeshauptmann auch die Stärken und Besonderheiten des Südtiroler Bildungssystems in den Mittelpunkt: „Anspruch unseres Bildungssystems ist es, Chancengerechtigkeit zu gewährleisten und alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von sozio-ökonomischen Faktoren gleichermaßen mitzunehmen und bestmöglich auszubilden.“

Während die Ehrung der besten Oberschulabsolventen bereits Tradition hat, wurden die Berufs- und Fachschulabsolventen mit Höchstnote heuer zum dritten Mal miteinbezogen. Die Feier fand - wie im Vorjahr - in der Weihnachtszeit statt, um möglichst vielen der jugendlichen Geladenen eine Teilnahme zu ermöglichen. Für die musikalische Umrahmung der Ehrungsfeier sorgte das Hornensemble der Musikschule Bozen unter der Leitung von Norbert Fink.

lpa

Schlagwörter: