Donnerstag, 04. Januar 2018

Beste Berufsschulabsolventen geehrt

Absolventen der Landesberufsschulen und -fachschulen mit Bestnote wurden am Donnerstag von den Bildungslandesräten Achammer und Mussner ausgezeichnet.

Der Saal der Landesberufsschule für handwerk und Industrie in der Bozner Romstraße war bis auf den letzten Platz besetzt.
Der Saal der Landesberufsschule für handwerk und Industrie in der Bozner Romstraße war bis auf den letzten Platz besetzt. - Foto: © LPA

Während die Auszeichnung der Maturanten der allgemeinbildenden Schulen mit Höchstnote bereits Tradition ist, stellt die Ehrung der besten Absolventinnen und Absolventen der Berufs- und Fachschulen des Landes eine Neuheit dar.

Am Donnerstag haben die beiden Landesräte Philipp Achammer und Florian Mussner, die für die Schulen der deutschen und ladinischen Sprachgruppen zuständig sind, in der Landesberufsschule für Handwerk und Industrie in Bozen die Absolventen mit den höchsten Abschlussnoten ausgezeichnet.

Landeshauptmann Arno Kompatscher gratulierte in einer Videobotschaft den jungen Fachkräften zu ihrer Bestleistung, da er am Nachmittag eine institutionelle Verpflichtung wahrnehmen musste (STOL hat berichtet).

168 Absolventen geehrt

Mit der Auszeichnung der besten Absolventen der Berufsbildung wolle die Landesregierung darüber hinaus die Vorzüge der beruflichen Ausbildung unterstreichen und ihr jenen Stellenwert geben, der ihr zusteht. 

Geehrt wurden insgesamt 168 Absolventen der acht deutschen Berufsschulenmit der Abschlussnote 9 oder darüber, darunter sowohl Absolventen der berufsbegleitenden Ausbildung zum Gesellen sowie der drei- oder vierjährige Vollzeit-Berufsschule. Auch ein Absolvent einer ladinischen und 19 der vier italiensichen Berufsschulen wurden ausgezeichnet. 

Eine Liste der Geehrten ist hier abrufbar.

Musikalisch gestaltet wurde die Feierstunde von einem Trompetenquartett der Musikschule Eppan.

lpa/stol

stol