Mittwoch, 07. April 2021

Bewegte Sprachförderung: Online-Vortrag mit Prof. Renate Zimmer

Die Pädagogin und Sportwissenschaftlerin Renate Zimmer erprobt seit Jahrzehnten, wie gut Bewegung und das Lernen zusammenpassen – auch in der Sprachförderung. In einem von der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut organisierten Online-Vortrag erklärt sie, warum Sprache und Bewegung eng zusammengehören.

Durch Bewegungsspiele kann man die Sprechfreude der Kinder wecken.
Badge Local
Durch Bewegungsspiele kann man die Sprechfreude der Kinder wecken. - Foto: © shutterstock
Bewegung tut dem Körper gut – und der Sprache! Ein Baby kann sich zunächst nur über seine Körperbewegungen mitteilen, mit Armen, Beinen, Gestik und Mimik. Nach und nach entdeckt es die Sprache, um Dinge zu benennen, seine Bedürfnisse zu äußern und Beziehungen aufzubauen. Aber seine Bewegungsfreude bleibt erhalten und lässt sich gut für die Sprachförderung nutzen.

Durch Bewegungsspiele kann man die Sprechfreude der Kinder wecken oder gezielt alle Sprachbereiche von der Aussprache und Grammatik bis zum Wortschatz fördern. Und das funktioniert nicht nur bei Kindern und Jugendlichen, sondern in jedem Alter.



In ihrem Online-Vortrag mit dem Titel „Bewegte Sprachförderung – Anregungen für alle Altersgruppen“ erklärt Prof. Dr. Renate Zimmer, warum Sprache und Bewegung eng zusammengehören, und wie man dies für die Sprachförderung nutzen kann. Für ihr großes Engagement für das bewegte Lernen wurde sie unter anderem mit dem Bundesverdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Der Vortrag wird von der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Abteilung und der Landesbibliothek Dr. F. Teßmann organisiert und richtet sich an Eltern, Erziehungspersonen und Interessierte. Er findet am Dienstag, 13. April um 17 Uhr als Webinar über die Plattform Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung per E-Mail an [email protected] möglichst bis zum 11. April ist erforderlich.

stol

Schlagwörter: