Dienstag, 08. September 2020

Die Bozner Caldera: Spaziergang am Rande eines uralten Vulkans

Um den vulkanischen Ursprung des Bozner Talkessels geht es am 12. September bei einem geführten Spaziergang auf die Oswald-Promenade.

Die kesselförmige Struktur von Bozen ist vulkanischen Ursprungs.
Badge Local
Die kesselförmige Struktur von Bozen ist vulkanischen Ursprungs. - Foto: © Landesmuseen Südtirol
Die Oswald-Promenade liegt am Hang einer alten Caldera, einer großen kesselförmigen Struktur vulkanischen Ursprungs.

Bei der geführten Wanderung, die das Naturmuseum Südtirol am Samstag, 12. September organisiert, sehen die Teilnehmenden die Spuren dieses enormen vulkanischen Ereignisses, das vor 280 Millionen Jahren den ganzen Bozner Talkessel eingenommen hat.

Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Naturmuseum Südtirol, in der Bozner Bindergasse 1. Die Wanderung dauert 2 Stunden; eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0471 41 29 64 (Di – So, 10 – 18 Uhr) ist erforderlich. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro pro Kopf.

Die Führung erfolgt in deutscher und italienischer Sprache und wird am 26. September sowie am 10. und 24. Oktober, jeweils mit Beginn um 14.30 Uhr wiederholt.

stol

Schlagwörter: