Donnerstag, 10. März 2016

Fremdsprache - einfache Sprache: Südtiroler überzeugt

Beim Gesamttiroler Fremdsprachenwettbewerb der berufsbildenden Schulen hat ein Schüler der Technologischen Fachoberschule "Max Valier" aus Bozen gut abgeschnitten: Thomas Ninz holte sich den zweiten Platz in Englisch.

Thomas Ninz holte den zweiten Platz beim Gesamttiroler Fremdsprachenwettbewerb für die berufsbildenden Schulen.
Thomas Ninz holte den zweiten Platz beim Gesamttiroler Fremdsprachenwettbewerb für die berufsbildenden Schulen. - Foto: © LPA

Thomas Ninz, Maturant der Fachrichtung Informatik an der Technologischen Fachoberschule (TFO) "Max Valier" in Bozen, hat Grund zur Freude. Er ist einer der besten Englischschüler in Nord-, Ost- und Südtirol.

Beim Gesamttiroler Fremdsprachenwettbewerb für die berufsbildenden Schulen in Innsbruck setzte er sich gegen seine Konkurrenten durch und konnte den sensationellen zweiten Platz erringen. Sensationell deshalb, weil die 25 Teilnehmenden, die zum Teil mehrmonatige Auslandsaufenthalte und mehr Englischstunden in der Schule aufweisen konnten, in einem Wettkampf auf höchstem Niveau gegeneinander antraten.

Es galt, eine vierköpfige Jury mit Argumenten und sprachlicher Kompetenz zu überzeugen. Thomas Ninz schaffte alle Bewerbe mit Bravour, stellte sein hervorragendes Englisch, seine soziale Kompetenz sowie Teamfähigkeit unter Beweis und konnte sich über einen schönen Geldpreis freuen.

"Das hervorragende Ergebnis von Thomas Ninz zeigt, dass die berufsbildenden Schulen in Südtirol einen Sprachunterricht auf hohem Niveau bieten", freut sich Ressortdirektor Peter Höllrigl mit dem Schüler und der gesamten Schulgemeinschaft der TFO Bozen. "Das Ergebnis soll für alle talentierten Schülerinnen und Schüler ein Ansporn sein, in Zukunft noch verstärkt an den verschiedenen Sprachenwettbewerben teilzunehmen", so der Direktor des Deutschen Bildungsressorts.

stol/lpa

stol