Montag, 08. Januar 2018

Jüdischer Weltkongress: Neue Gedenk-Kampagne

Der jüdische Weltkongress hat am Montag seine zweite Jahres-Kampagne „#WeRemember“ zum Kampf gegen den Antisemitismus und allen Formen von Hass, Völkermord und Ausländerfeindlichkeit gestartet.

Der jüdische Weltkongress hat am Montag seine zweite Jahres-Kampagne „#WeRemember“ vorgestellt.
Der jüdische Weltkongress hat am Montag seine zweite Jahres-Kampagne „#WeRemember“ vorgestellt. - Foto: © shutterstock

Auf der Welt zeige sich immer wieder das hässliche Gesicht von Antisemitismus, Holocaust-Leugnung und Hass, betonte der Präsident des World Jewish Congress (WJC), Ronald S. Lauder, in einer Aussendung.

Die internationale Online-Kampagne wurde zum ersten Mal Anfang 2017 ins Leben gerufen. Laut WJC-Angaben erreichte sie mehr als 250 Millionen Menschen. Damit seien alle Erwartungen übertroffen worden. „Es wurde eine weltweite Basisbewegung von wirklichen Menschen und wirklichen Geschichten, geteilt von Herzen.“

Auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) unterstützte 2017, damals als Außenminister, die Initiative, bei der Politiker, Holocaust-Überlebende und andere Persönlichkeiten in sozialen Medien Fotos verbreiten, auf denen sie Schilder mit der Aufschrift „We remember“ (Wir erinnern) hochhalten. Ebenso Ex-Kanzler und Oppositionschef Christian Kern (SPÖ).

2018 hofft der Weltkongress, 500 Millionen Menschen zu erreichen.
apa

stol