Mittwoch, 14. Dezember 2016

Kultur, Ehrenamt und Innovation: Veranstaltung am 21. Dezember

Am 21. Dezember findet im Kulturzentrum Trevi in Bozen eine Tagung rund um die Themen Kultur, Ehrenamt und Innovation mit Landesrat Christian Tommasini statt.

Landesrat Christian Tommasini wird am Runden Tisch zur Zukunft der Innovation im Kulturbereich teilnehmen.
Landesrat Christian Tommasini wird am Runden Tisch zur Zukunft der Innovation im Kulturbereich teilnehmen.

Die Kulturarbeit und kreative Tätigkeiten, an denen Unternehmen, die öffentliche Verwaltung und Non-Profit-Organisationen beteiligt sind, erwirtschaften in der Region Trentino-Südtirol einen Mehrwert von insgesamt 936,4 Millionen Euro und bieten 33.800 Personen eine Beschäftigung (laut Bericht für das Jahr 2016 von "Io sono Cultura" der Stiftung Symbola). Die Region nimmt damit den zweiten Platz bei der Verbesserung des quotenmäßigen Anteils an der Beschäftigung (0,44 %) ein und verfehlt nur knapp einen Podestplatz beim Anteil an der Wirtschaftleistung (0,31 %).

Tag für Tag dutzende Initiativen

Hauptakteure in diesem Zusammenhang sind die Kulturvereine, Genossenschaften, die vielen Freiwilligen und Bürger, die Tag für Tag dutzende von Initiativen ermöglichen und somit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft und das Kulturleben leisten. Aber auch die Körperschaften, die sie dabei unterstützen, sind ein wesentlicher Bestandteil dieses Systems.

Tagung am Mittwoch, 21. Dezember, in Bozen

Die Tagung in italienischer Sprache mit dem Titel "Cultura, volontariato e innovazione al centro" (Kultur, Ehrenamt und Innovation im Fokus), die am Mittwoch, 21. Dezember von 10 bis 19 Uhr im Kulturzentrum Trevi, Kapuzinergasse 28 in Bozen, auf dem Programm steht, befasst sich hauptsächlich mit der Innovation im Kulturbereich und dient dem Austausch und dem Dialog zwischen allen in Südtirol tätigen Akteuren. Dazu eingeladen sind die Vorsitzenden und die Mitglieder der Leitungsausschüsse sowie alle Kulturschaffenden und interessierten Personen. Ziel der Veranstaltung ist es, eine Bestandsaufnahme des bestehenden Kulturangebotes zu machen, um gemeinsam die Zukunft eines Sektors zu entwerfen, der auch unter dem wirtschaftlichen Gesichtspunkt weiter an Bedeutung gewinnen wird.

"Kultur trägt zum Wohlbefinden der Menschen bei"

Kultur trägt zum Wohlbefinden der Menschen bei, erklärt der italienische Kulturlandesrat Christian Tommasini, da sie Beziehungen fördert und Zukunftsängste abbaut. Die Veranstaltung ist eine bedeutende Gelegenheit, sich auszutauschen und sich gemeinsam über einen sehr komplexen und vielfältigen Bereich zu unterhalten, um Zukunftspläne zu schmieden und Möglichkeiten der Nutzung von Synergien ausfindig zu machen.

Die Tagung wird vom "Centro Servizi Cultura e Volontariato di Bolzano" (CSCV) organisiert und vom Amt für Jugendarbeit der Landesabteilung für Italienischen Kultur unterstützt. Im Laufe des Tages finden Workshops, Gespräche, Runde Tische und Einzeltreffen statt, an denen Gäste aus ganz Italien teilnehmen werden.

Für die Teilnahme an den verschiedenen Angeboten empfiehlt sich eine Anmeldung über die Website www.cscv.it – dort ist auch das Programm einsehbar. Die Tagung findet in italienischer Sprache statt.

lpa/stol

stol