Donnerstag, 03. November 2016

Landesbibliothek Teßmann stellt sprechenden Dialekt-Atlas vor

Der erste sprechende Dialekt-Atlas Südtirols "Insre Sproch" bietet ein besonderes Hörerlebnis der Südtiroler Sprachlandschaft. Dialekte werden erstmals direkt erfahrbar: 50 unterschiedliche Ortsmundarten können direkt miteinander verglichen werden, aber auch wie sich die regionale Sprache von Generation zu Generation verändert. Am 8. November wird "Insre Sproch" in der Landesbibliothek Teßmann vorgestellt.

Das Buch beinhaltet den ersten sprechenden Dialekt-Atlas auf CD-ROM.
Das Buch beinhaltet den ersten sprechenden Dialekt-Atlas auf CD-ROM.

Das Buch enthält eine wissenschaftlich fundierte Darstellung der wichtigsten Dialekteigenschaften und legt dar, welche lautlichen und grammatischen Besonderheiten auffallen welchen Wort-Schatz Südtiroler Dialekte bergen und woher die Orts- und Hofnamen kommen. "Insre Sproch - Deutsche Dialekte in Südtirol" ist ein Grundlagenwerk über die Sprache der Nähe, Ausdruck und Fundament regionaler Identität.

Am 8. November Vorstellung in der Teßmann

Die Vorstellung des Buches "Insre Sproch - Deutsche Dialekte in Südtirol" der Landesbibliothek Friedrich Teßmann in Zusammenarbeit mit dem Athesia-Tappeiner Verlag beginnt am Dienstag, dem 8. November, um 20.00 Uhr in den Räumen der Teßmann, der Eintritt ist frei.

Grußworte sprechen Kulturulandesrat Philipp Achammer und seine Vorgängerin Sabina Kasslatter Mur. Das Buch stellen Herausgeber und Autor Hannes Scheutz und Co-Autor Franz Lanthaler vor.

lpa/stol

stol