Donnerstag, 25. Januar 2018

Mehr als tausend neue Nutzer für Biblio24

Die digitale, virtuelle Bibliothek „Biblio24“ zieht Bilanz: 2017 stieg die Leserzahl um 1200 auf 3200 an. 80.745 Entlehnungen wurden gezählt.

Foto: © shutterstock

Für alle, die nach Büchern oder Hörbüchern, Zeitschriften und Tageszeitungen suchen, wenn Buchladen, Zeitungskiosk oder Bibliothek geschlossen sind, ist „Biblio24“ eine Lösung.

Die digitale, virtuelle Bibliothek „Biblio24“ ist ein Dienstleistungsangebot der Südtiroler Bibliotheken. Es wird vom Amt für Bibliotheken und Lesen der deutschen Landeskulturabteilung zusammen mit der Landesbibliothek „Teßmann“ betreut und von der Stiftung Südtiroler Sparkasse unterstützt.

Allen Lesern stehen rund um die Uhr, also 24 Stunden am Tag und dies sieben Tage pro Woche, kostenlos über 14.000 eMedien zur Verfügung. Voraussetzung ist die Einschreibung in eine öffentliche Bibliothek. Somit kann aus einem reichen Angebot an Tageszeitungen, Wochenmagazinen, eBooks (Romane und Sachbücher für Erwachsene sowie Jugendliteratur) und Hörbüchern ausgewählt werden.

Im vergangenen Jahr 2017 konnte „Biblio24“ neue Rekorde setzen: 80.745 Entlehnungen mit einer 36-prozentigen Steigerung zum Vorjahr sowie 1196 neue Leser und Leserinnen, 3199 insgesamt. Im Juli 2017 wurde außerdem erstmals die Grenze der 7000 monatlichen Entlehnungen überschritten.

lpa

stol