Mittwoch, 17. Juni 2020

Startschuss für Matura der besonderen Art ist gefallen

Unter besonderen Voraussetzungen sind am heutigen Mittwoch die Abschlussprüfungen in den Südtiroler Ober- und Berufsschulen gestartet. Die Mittelschüler haben diese Herausforderung bereits zum Teil gemeistert.

Die Matura findet heuer unter besonderen Voraussetzungen statt.
Badge Local
Die Matura findet heuer unter besonderen Voraussetzungen statt. - Foto: © DLife/RM
2349 Schüler der deutschsprachigen Oberschule und 432 Berufsschüler, also insgesamt 2781 Maturanten, treten 2020 zur staatlichen Abschlussprüfung an.

Pro Tag absolvieren in der Regel jeweils 5 Kandidaten das rund einstündige Prüfungsgespräch. Landesweit sind heuer 83 Prüfungskommissionen bei der Matura eingesetzt.

Rund 1250 Schüler absolvieren die Abschlussprüfung an einer italienschsprachigen Ober- oder Berufsschule. Hinzu kommen noch 101 Schüler, die an einer ladinischsprachigen Schule ihre Abschlussprüfung absolvieren.

Für alle Maturanten gelten in diesem Jahr besondere Spielregeln, nachdem durch die Schulschließung im März der reguläre Unterricht und damit auch die Vorbereitung auf die Maturaprüfungen nicht mehr aufgenommen werden konnten, sondern ausschließlich zu Hause erfolgen mussten.

Wie sich die Schulabgänger mit der Situation abgefunden haben, hat STOL im Rahmen von mehreren Interviews in Erfahrung gebracht.

40 Punkte für das mündliche Gespräch

Wie vom gesamtstaatlichen Bildungsministerium festgelegt, wird die Matura 2020 am heutigen 17. Juni um 8.30 Uhr beginnen. Aufgrund der Coronakrise entfallen die schriftlichen Teile der Maturaprüfung, welche in diesem Schuljahr nur mündlich abgenommen wird. Das Prüfungsgespräch umfasst mehrere Teilbereiche, bereits innerhalb 13. Juni mussten die Maturanten eine schriftliche „Ersatzarbeit“ abgeben.



Maximal können die Absolventen im mündlichen Gespräch 40 Punkte erhalten, die restlichen 60 Punkte ergeben sich aus dem Schulguthaben, das aus der 3. und 4. Klasse mitgenommen und neu berechnet wurde. Nachdem die Maturaprüfung in diesem Jahr nur in mündlicher Form erfolgen kann, wird die staatliche Abschlussprüfung innerhalb Juni abgeschlossen.

Veränderte Prüfungsmodalitäten auch in der Mittelschule

Insgesamt 5814 Mittelschüler haben in den vergangenen Tagen ihre Abschlussprüfung absolviert oder werden zu dieser in den nächsten Tagen antreten. 4165 Schüler schließen damit die deutschsprachige Mittelschule ab. In der ladinischsprachigen Mittelschule sind es 272, hinzu kommen 1377 Mädchen und Jungen, die in einer italienischsprachigen Mittelschule ihre Abschlussprüfung absolvieren.

Coronabedingt erfolgt die Prüfung in diesem Schuljahr in Form einer Online-Präsentation der jeweiligen Abschlussarbeit. Die Mittelschulprüfungen sind bereits gestartet und werden ebenfalls bis spätestens Ende Juni abgeschlossen.

lpa