Dienstag, 26. April 2016

Prüfung geschafft: Dieser Mann lernte in kürzester Zeit Deutsch

Vor 15 Jahren brach er an der Elfenbeinküste auf. Vor fünf Monaten kam er nach Südtirol. Heute hält er den Zweisprachigkeitsnachweis in den Händen. „Ich hab’s geschafft“, freut sich Samuel N’Dah N’Guessan.

Deutsch gilt als sehr schwierige Sprache. Samuel N’Dah N’Guessan hat sich davon nicht abschrecken lassen.
Deutsch gilt als sehr schwierige Sprache. Samuel N’Dah N’Guessan hat sich davon nicht abschrecken lassen. - Foto: © shutterstock

Seit wenigen Monaten in Südtirol und seit wenigen Wochen im Besitz des Zweisprachigkeitsnachweises D: Samuel N’Dah N’Guessan von der Elfenbeinküste hat gezeigt, wie sich innerhalb kurzer Zeit eine Sprache erlernen lässt.

Übte 2,5 Stunden pro Tag

Vor 15 Jahren brach Samuel N’Dah N’Guessan von seiner Heimat auf. Mit seinem naturwissenschaftlich-mathematischen Reifeprüfungsdiplom begann er in Mailand seine Ausbildung als Programmierer.

Vor fünf Monaten kam er in Südtirol an und sprach neben seiner Muttersprache Französisch auch Englisch und Italienisch. In Eigenregie setzte er sich daran, Deutsch zu lernen. Die Mitarbeiterinnen der Sprachenmediathek in Meran unterstützen den 54-Jährigen in seinem Vorhaben.

Konsequent eignete er sich die deutsche Sprache an, mit Sprachkursen und Übungsmaterialien, Audiobooks und vereinfachten Lesetexten mit CD, Materialien für Sprachprüfungen, Musik und didaktischen Videospielen. Er übte 2,5 Stunden pro Tag. Nach vier Monaten bestand er bereits die Zweisprachigkeitsprüfung D, die dem europäischen Niveau A2 entspricht.

Seht her: Stolz hält Samuel N’Dah N’Guessan sein Sprachzertifikat in die Kamera. - Foto: LPA

 

Nimmt nächste Prüfung ins Visier

Damit gibt er sich nicht zufrieden: Wie das Land mitteilt, will Samuel N’Dah N’Guessan die Zweisprachigkeitsprüfung C ablegen (Niveau B1), um in seiner Arbeit selbstständig mit Kunden kommunizieren zu können. Derzeit wohnt Samuel N’Dah N’Guessan in Meran und ist freiberuflich tätig.

Einmal wöchentlich trifft er sich mit einem Sprachpartner deutscher Muttersprache innerhalb des Projektes "Voluntariat per les llengües" der Landesabteilung Italienische Kultur.

lpa/stol

stol