Donnerstag, 13. Januar 2022

„Schule am Bauernhof“: Zur Feder greifen und gewinnen

Bis zum 26. Februar können Schüler einen Brief pro Klasse an das Büro der Südtiroler Bäuerinnenorganisation einsenden und einen „Schule am Bauernhof“-Besuch gewinnen.

Das Gewinnspiel Schule am Bauernhof“ läuft bis zum 26. Februar.
Badge Local
Das Gewinnspiel Schule am Bauernhof“ läuft bis zum 26. Februar. - Foto: © Südtiroler Bauernbund / Andergassen
Es ist ein Erlebnis mit allen Sinnen. Wer schon einmal auf einem Bauernhof war, der weiß, wovon die Rede ist: Beim Arbeiten mit den Händen, beim Brot backen, beim Streicheln der Tiere und Verkosten der hofeigenen Produkte werden alle Sinne gefördert.

Das bleibt in Erinnerung und wirkt nachhaltig - vor allem auf die Erwachsenen von morgen. Südtirols Grundschülerinnen und Grundschüler haben jetzt die Möglichkeit, für ihre Klasse einen dreistündigen Besuch auf dem Bauernhof zu gewinnen und diese Erfahrungen selbst zu sammeln.
Für die Teilnahme am Gewinnspiel schreiben die Schülerinnen und Schüler einen Brief an eine Südtiroler Bäuerin, einen Südtiroler Bauern.

10 Briefe werden prämiert

Im Brief kann es um die Erfahrungen gehen, welche die Kinder bereits auf einem Bauernhof gemacht haben, aber auch Wünsche und Gründe, warum die Kinder gerne einen Bauernhof besuchen möchten.
Bis zum 26. Februar 2022 kann ein Brief pro Klasse an das Büro der Südtiroler Bäuerinnenorganisation eingesendet werden. 10 Briefe werden prämiert und die Schüler kommen in den Genuss eines finanzierten Besuches auf einem der „Schule am Bauernhof“-Betriebe.


Die Briefe können in einer der 3 Landessprachen geschrieben werden und werden von einer Fachjury bewertet. Und selbst, wenn es mit dem Gewinn nicht klappt, steht einem Besuch nichts im Wege: 70 Prozent der Kosten werden bei jedem „Schule am Bauernhof“-Besuch vom Amt für Landmaschinen und biologischer Produktion mitfinanziert.
Teilnahmebedingungen und Infos zum SBO-Gewinnspiel Schule am Bauernhof in Kooperation mit „Dein Südtiroler Bauer“ gibt es auf der Webseite.

Weitere Schulprojekte


Für Abwechslung im Schulalltag sorgen auch weitere Schulprojekte der Südtiroler Bäuerinnenorganisation. Beim Projekt „Mit Bäuerinnen wertvolle Lebensmittel erleben“ kommt eine Bäuerin in die Schule und zaubert an mehreren Vormittagen gemeinsam mit den Kindern vollwertige Gerichte aus regionalen Produkten.

Wo kommt die Milch her, wie schlagt man Butter? Das und noch viel mehr lernen die Kinder beim Milchschulprojekt. Was macht der Apfelbauer im Jahreskreis, was gibt es für Nützlinge im Apfelanbau? Den Antworten auf diese Fragen sind die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit einer Bäuerin beim Apfelschulprojekt auf der Spur.

In jedem Schulsprengel steht die Lehrmittelkiste „Mein großer Bauernhof mit Materialien zur Vor- und Nachbereitung eines Bauernhofbesuchs zur Verfügung.

stol

Alle Meldungen zu: