Samstag, 20. April 2019

Uraltes Pferde-Fossil in sibirischer Taiga entdeckt

Russische Wissenschaftler haben in einem etwa 40.000 Jahre altem Fossil eines Fohlens Blut und Urinreste gefunden. „Das ist wirklich eine Sensation“, sagte Semjon Grigorjew von der Universität Jakutsk im Fernen Osten Russlands. Die Proben seien bei einer Autopsie unter anderem im Herz des im vergangenen Jahr aus dem sibirischen Permafrostboden ausgegrabenen Fossils entnommen worden.

Durch die Erderwärmung schmilzt der Permafrost in Teilen Russlands und gibt immer wieder gut erhaltene Fossilien frei.
Durch die Erderwärmung schmilzt der Permafrost in Teilen Russlands und gibt immer wieder gut erhaltene Fossilien frei. - Foto: © shutterstock

stol