Mittwoch, 11. September 2019

Bozen: Kunstausstellung: „Porträts und Visionen“ eröffnet

Am vergangenen Freitag wurde in der Bozner Stadtgalerie die Kunstausstellung: „Porträts und Visionen“ eröffnet.

Im Bild: v-l.n.r.: Angelo Gennaccaro, Claudio Calabrese, Paolo Rossetto, Guido Manfredi und Leonardo Roperti. - Foto: Stadtgalerie
Badge Local
Im Bild: v-l.n.r.: Angelo Gennaccaro, Claudio Calabrese, Paolo Rossetto, Guido Manfredi und Leonardo Roperti. - Foto: Stadtgalerie

 In dieser Kunstausstellung werden verschiedene Werke gezeigt. Einerseits klassische Porträts, aber auch solche, die über die Darstellung im eigentlichen Sinne hinausgehen. Vier Künstler befassen sich mit dem Thema Visionen unterschiedlich ganz im Sinne des Titels der Ausstellung: „Porträts und Visionen“. Jeder Künstler, aber auch jeder Betrachter interpretiert und sieht die Wirklichkeit anders.

Visionen sind somit immer subjektiv, hob Claudio Calabrese in seiner Einführung hervor. „Peter Fellin pflegte zu sagen, dass der Künstler das Unsichtbare erkennen und sichtbar machen müsse, Guido Manfredi, Leonardo Roperti, Paolo Rossetto und ich haben mit verschieden Techniken und künstlerischer Sprache die Aussage des großen Südtiroler Meisters zu Eigen gemacht, wie man in dieser Ausstellung feststellen kann“, so Calabrese.

Die Eröffnung war ein Erfolg, zahlreiche Kunstbegeisterte aus Bozen und Umgebung folgten der Einladung der Künstler, um mit diesen die Vernissage des Kunstevents zu feiern. Begeistert über der Ausstellung äußerte sich auch der Bozner Stadtrat Angelo Gennaccaro.

Die Ausstellung bleibt bis zum 18. September, von Dienstag bis Sonntag, von 11 bis 13 Uhr und von 16 bis 20 Uhr geöffnet. 

stol

stol