Montag, 23. April 2018

Brixner Tage des Buches eröffnet

1995 hatte die Unesco den 23. April zum Welttag des Buches und des Urheberrechts erklärt. Der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes soll auf die fundamentale Bedeutung des Buches und auf seine unverzichtbare Rolle in der heutigen Informationsgesellschaft hinweisen.

Am Montag wurden die Tage des Buches in Brixen eröffnet. - Foto: Stadt Brixen
Badge Local
Am Montag wurden die Tage des Buches in Brixen eröffnet. - Foto: Stadt Brixen

In Anlehnung daran feiert Brixen am Montag in Dabeisein von Landesrat Philipp Achammer und Bürgermeister Peter Brunner die Eröffnung die erste Auflage der Brixner Tage des Buches.

Dass das Thema Buch zeitlos und doch lebendiger denn je ist, davon ist auch Landesrat Philipp Achammer überzeugt: „Das Thema Buch ist aktueller denn je und genau aus diesem Grund investiert das Land Südtirol auch in Infrastrukturen, die die Bücher beherbergen, nämlich in den Bau von zeitgemäßen und ansprechenden Bibliotheken.“

Auch der erste Bürger der Bischofsstadt Peter Brunner ist von der Aktualität des Themas überzeugt: „Brixen verfügt über ein überaus wertvolles kulturelles Erbe im Bibliotheks- und Verlagswesen und ist gleichzeitig Geburtsstätte einer Buchdruckerei und einer Buchbinderei“, so Brunner, „wir sind deshalb davon überzeugt, dass das Thema Buch sehr gut zu Brixen passt“, erklärt er weiter.

Sechs Tage lang dauert die Veranstaltung, welche an 19 verschiedenen Standorten ausgetragen wird und insgesamt 24 Veranstaltungspartner miteinander vereint.

Buch steht im Mittelpunkt

Dabei steht das Buch in seiner Vielfalt und in seiner Einzigartigkeit im Mittelpunkt. Besucherinnen und Besucher haben in einem Streifzug durch die Altstadt von Brixen die Möglichkeit durch ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm in die Welt der Bücher einzutauchen.

Foto: Stadt Brixen

Nebst Büchermarkt am Domplatz, einen Flohmarkt, verschiedenen Lesungen, einer Kinovorstellung, Märchenstunden und Bibliotheksführungen, ermöglicht die Veranstaltung Einblicke in die Herstellung von Büchern. Gemeinsam mit den zuständigen Handwerksbetrieben in der Altstadt, wird die Buchbinderei präsentiert.

Ungewohnte Einblicke in das Buch bekommt man über einen Besuch in der Stadtgalerie Die Sonderausstellung Buch(T)Räume wird in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Künstlerbund umgesetzt.

„Die Veranstaltung möchte vor allem auf bereits Bestehendes aufbauen und das kulturelle Erbe der Stadt gebührend würdigen“, so Stefanie Prieth vom Stadtmarketing Brixen und weiter „unser Ziel ist, einzelne Betriebe und Institutionen der Altstadt durch ein Thema miteinander zu verbinden und in einen Dialog zu setzten.“

Ein Überraschungsflashmob einiger Schüler aus Brixen rundeten die Eröffnung ab und sorgen somit für eine einladende Eröffnungsfeier am Domplatz von Brixen. 

Foto: Stadt Brixen

Die Tage des Buches finden vom 23. April bis 28. April in der Altstadt von Brixen statt.

stol

 

stol