Sonntag, 26. April 2020

Jetzt ist es offiziell: Schulen öffnen erst im September wieder

Wegen der Coronavirus-Pandemie bleiben die Schulen und Kindergärten in Italien bis zu den Sommerferien geschlossen und öffnen im September wieder. Dies bestätigte Ministerpräsident Giuseppe Conte in einem Interview mit der Zeitung „La Repubblica“ vom Sonntag. Landesrat Philipp Achammer spricht von einem „bereits vermuteten Rückschlag, den man allerdings gemeinsam meistern werde“.

Die Schulen bleiben bis September zu. Des sagte Ministerpräsident Giuseppe Conte im Interview mit der italienischen Tageszeitung „Repubblica“ am Sonntag.
Badge Local
Die Schulen bleiben bis September zu. Des sagte Ministerpräsident Giuseppe Conte im Interview mit der italienischen Tageszeitung „Repubblica“ am Sonntag. - Foto: © shutterstock
Am 5. März hatte die Regierung Schulen, Universitäten, Kindergärten und Kitas schließen lassen. Jetzt sagte Conte: „Die Schule ist uns ganz wichtig und wird im September wiedereröffnet.“ Zugleich lobte er, der Fernunterricht habe sich bewährt.

Schul-Landesrat Philipp Achammer reagierte am Sonntag auf Facebook auf die endgültige Entscheidung aus Rom mit folgenden Worten:

„Auch wenn dies für viele ein (bereits vermuteter) Rückschlag ist - wir werden das hinkriegen, auch mit der Sommerbetreuung. Ganz besonders denke ich aber an die vielen Kinder, die es weniger leicht haben, die die Anwesenheit in der Kindergartengruppe oder in der Klasse besonders brauchen würden. Nur die Kinder stehen jetzt im Mittelpunkt - ihnen müssen wir mit Herzen zur Seite stehen!“

‼️ Ministerpräsident Giuseppe Conte hat heute in einem Interview mit der Tageszeitung la Repubblica bestätigt, dass die...

Pubblicato da Philipp Achammer su Domenica 26 aprile 2020


Giuseppe Conte kündigte Im Interview mit „Repubblica“ außerdem an, dass bei den geplanten Lockerungen der Schutzmaßnahmen „strategisch“ wichtige Wirtschaftsaktivitäten rasch wieder starten sollten, eventuell schon nächste Woche. Mit Priorität anlaufen sollten auch Produktions- und Industriezweige, die auf den Export ausgerichtet seien und die Gefahr liefen, aus Lieferketten herauszufallen. Die gesundheitliche Sicherheit der Beschäftigten müsse beim Neustart stets berücksichtigt werden.

Die grundsätzliche Lockerung von Sperren hatte die Regierung für die Zeit ab 4. Mai angekündigt. An den Details arbeite das Kabinett noch, sagte Conte.

apa/vs