Mittwoch, 25. November 2020

Darwin-Notizbücher vermutlich aus Bibliothek gestohlen

2 kostbare Notizbücher des britischen Naturforschers Charles Darwin sind vermutlich vor rund 20 Jahren aus der Universitätsbibliothek in Cambridge gestohlen worden. Der Fall sei jetzt an die Polizei weitergeleitet und die Manuskripte seien in die Datenbank von Interpol für gestohlene Kunstwerke aufgenommen worden, teilte Bibliotheksleiterin Jessica Gardner am Dienstag mit. Gleichzeitig rief sie die Öffentlichkeit zur Mithilfe bei der Suche nach den vermissten Werken auf.

Eines der Notizbücher enthielt eine Skizze zum "Baum des Lebens". - Foto: © APA(AFP/University of Cambridge) / -









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by