Mittwoch, 16. Januar 2019

Das Museion im Jahr 2019

Das Museion stellt sein Programm für 2019 vor: 6 Ausstellungen mit flankierenden Projekten im Cubo Garutti und im Atelierhaus führen die Leitthemen der letzten Jahre fort. Die zeitgenössische Skulptur ist mit 2 Positionen vertreten: Haim Steinbach, der als einer der einflussreichsten Künstler der Gegenwart gilt, und die junge Künstlerin Marguerite Humeau. Für die diesjährige Themenausstellung setzt die Gastkuratorin 2019, Ilse Lafer, bei den feministischen Bewegungen Italiens an. Das Programm wurde zum letzten Mal von Letizia Ragaglia vorgestellt, die als Direktorin noch bis Mai im Amt ist. Wer die Nachfolge antreten wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Auch Stiftungsrat-Präsidentin Marion Piffer Damiani hält sich bedeckt.

Ein Ausschnitt eines Werkes von Keren Cytter. - Foto: Museion
Badge Local
Ein Ausschnitt eines Werkes von Keren Cytter. - Foto: Museion

Die Auseinandersetzung mit der Sammlung wird fortgesetzt, einmal mit einer Ausstellung über Ludwig Hirschfeld-Mack zum 100-jährigen Bauhausjubiläum, dann mit einer Ausstellung über das „Archivio di Nuova Scrittura“ in Zusammenarbeit mit dem Mart von Trient und Rovereto.

Das Augenmerk für vielversprechende Talente der internationalen Kunstszene gilt Keren Cytter in einer Einzelausstellung, mit der die diesjährige Saison eröffnet wird.

„Sie zerlegt, überlagert, übergeht, springt, mischt, untertitelt im Medium des Videos, das wie Fernsehen, Film, Soap Opera und Theater in einem daherkommt“ – so wird das künstlerische Vorgehen von Keren Cytter beschrieben, die zum Auftakt der Ausstellungssaison 2019 im Museion präsentiert wird (Eröffnung 25/01/2019).

Die Auftakt-Künstlerin Keren Cytter und ihr Werk

Als aufmerksame Beobachterin der Gegenwart, die geradezu obsessiv dokumentiert und umgestaltet, beschreibt Cytter die heutige Welt mit ihren Medienklischees, insbesondere denen der sozialen Medien. Mit ihrem Blick durchforstet sie die Bildwelt unserer Gegenwart, bringt Unordnung hinein und zwingt uns entgegen unserer Gewohnheit Rechenschaft vor uns selbst abzulegen.

6 Ausstellungsprojekte stehen im neuen Jahr auf dem Programm, flankiert von Präsentationen im Cubo Garutti und im Atelierhaus sowie zahlreichen Kooperationen.

Die Ausstellungen 

Keren Cytter, Mature content. Vom 26/01-28/04/2019, Eröffnung ist am 25/01/2019 um 19 Uhr. In Zusammenarbeit mit Center for Contemporary Art (CCA) in Tel Aviv.

Doing Deculturalization  vom 13/04 bis 03/11/2019. Eröffnung ist am 12/04/2019 um 19 Uhr. Es wird von Ilse Lafer kuratiert. In Zusammenarbeit mit Sabeth Buchmann, Frida Carazzato, Francesca Locatena und Constanze Ruhm.

Ludwig Hirschfeld-Mack vom 13/04 bis 03/11/2019. Eröffnung ist am 12/04/2019 um 19 Uhr und wird von Andreas Hapkemeyer kuratiert.

Haim Steinbach, Every Single Day vom 18/05 bis 15/09/2019. Eröffnung ist am 17/05/2019 um 19 Uhr und wird kuratiert von Susanne Figner und Letizia Ragaglia. In Zusammenarbeit mit Museum Kurhaus.

Kleve Marguerite Humeau, World Matters vom 12/10/2019 bis Frühling 2020. Die Eröffnung ist am 11/10/2019 um 19 Uhr und wird von Letizia Ragaglia und Frida Carazzato kuratiert. In Zusammenarbeit mit New Museum, New York und dem Kunstverein in Hamburg.

ANS – Archivio di Nuova Scrittura vom 23/11/2019 bis Frühling 2020. Die Eröffnung ist am 22/11/2019 um 19 Uhr. Die Ausstellung wird von Letizia Ragaglia kuratiert, in Zusammenarbeit mit Andreas Hapkemeyer, Elena Bini, Frida Carazzato und Giorgio Zanchetti. In Zusammenarbeit mit Mart. Museo di arte moderna e contemporanea di Trento e Rovereto.

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol