Sonntag, 31. März 2019

„Der kleine Blick“ auf die Kunst

Bewährte Wege der Kunst beschreitet das Stadtmuseum Klausen mit einer Ausstellung zur Museumsöffnung 2019. Mit seiner feinen Auswahl zu lokalen Künstlern des 20. Jahrhunderts vermochte es bei der Vernissage am Freitag ein breites Publikum aus der kulturellen Szene und dem gesellschaftlichen Leben zu begeistern.

Wie unkonventionell Kunst sein kann, demonstrierte der Maler und Zeichner Jakob de Chirico.
Badge Local
Wie unkonventionell Kunst sein kann, demonstrierte der Maler und Zeichner Jakob de Chirico.

Hugo Atzwanger,  Ugo Claus, Jakob de Chirico, Lesley de Vries, Josef Durst, Heiner Gschwendt, Lois Irsara, Gottfried Moroder, Roland Moroder, Hubert Mumelter, Hans Piffrader, Josef Hermann Pitscheider, Sebastian Ploner, Hans Prünster, Josef Telfner, Victor  Thomele sind die Künstler, deren figurale Werke und Landschaftsbilder bis zum 4. Mai im Stadtmuseum Klausen zu bewundern sind.

Künstler des 20. Jahrhunderts, die in und um Klausen gewirkt haben und deren Werke vom jungen Sammler Daniel Meraner mit großer Begeisterung und beeindruckender Bescheidenheit zur Verfügung gestellt werden.

Wie unkonventionell Kunst sein kann, demonstrierte der Maler und Zeichner Jakob de Chirico mit einer Performance, bei der er eines seiner Kunstwerke unter den staunenden Blicken der Zuschauer verbrannte. Kunst sei Ausdruck von Freiheit, ein Künstler müsse ein Abenteurer und bereit zu Risiken sein, betonte er, während er fotokopierte Flugblätter von seinen Kunstaktionen verteilte. 

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol