Dienstag, 21. August 2018

Die „Neuen“ und „Alten“ in den Schuldirektionen

Südtirols Schüler dürfen noch 2 Wochen lang ausspannen: Für sie beginnt das neue Schuljahr am 5. September. Die Schuldirektoren sind bereits im Einsatz und eröffnen am Freitag bei ihrer traditionellen Konferenz das Schuljahr 2018/19. Dieses bringt auch für mehrere Schulführungskräfte einige Neuerungen mit sich – sie übernehmen nämlich erstmals eine Schule oder wechseln an eine andere.

Die Schuldirektoren sind bereits im Einsatz und eröffnen am Freitag bei ihrer traditionellen Konferenz das Schuljahr 2018/19.
Badge Local
Die Schuldirektoren sind bereits im Einsatz und eröffnen am Freitag bei ihrer traditionellen Konferenz das Schuljahr 2018/19.

So wird – um nur 3 Direktionswechsel zu nennen - Christoph Kofler, bisher Direktor im Schulsprengel Ulten, ab 1. September den Grundschulsprengel Lana leiten, Anna Putzer wechselt vom Schulsprengel Karneid an das Oberschulzentrum Sterzing und Martina Stifter vom Grundschulsprengel Auer an das Sozialwissenschaftliche Gymnasium in Brixen.

Mit Evi Volgger und Veronika Kaser übernehmen 2 Schulführungskräfte nach abgeschlossenem Wettbewerb erstmals eine freie Direktionsstelle, wie das Tagblatt „Dolomiten“ in seiner Mittwoch-Ausgabe berichtet. Andere übernehmen eine Schuldirektion als „Direktionsauftrag“ für ein Jahr.

Auch in der Landesschuldirektion selbst gibt es einige Neuernennungen: Die bisherige Inspektorin Martina Rainer wechselt an die Evaluationsstelle, die Schulführungskräfte Hansjörg Unterfrauner (bisher Direktor am Schulsprengel Sterzing I) und Christian Walcher (bisher Direktor am Schulsprengel Mühlbach) werden mit Schulbeginn am Inspektorat tätig sein.

stol/wib

stol