Donnerstag, 27. Juni 2019

Dürre gibt alten Palast im Irak frei

Die lange Dürre im Nordirak hat Archäologen den Fund eines rund 3400 Jahre alten Palastes am Ost-Ufer des Tigris ermöglicht. Die seltenen Überreste aus altorientalischer Zeit traten im vergangenen Herbst zum Vorschein, als wegen langer Trockenheit der Wasserspiegel des Mossul-Stausees sank, wie die Universität Tübingen am Donnerstag mitteilte.

Foto: © shutterstock

stol