Samstag, 08. Juni 2019

Fairer Schmuck in der Hofburg Brixen

Am Freitagabend wurde die dritten von insgesamt 5 „Schmuck im Schloss“-Vernissagen der Südtiroler Weltläden in der Hofburg Brixen eröffnet.

Die 5 fairen Schmuckkollektionen wurden im Innenhof der Hofburg Brixen präsentiert.
Badge Local
Die 5 fairen Schmuckkollektionen wurden im Innenhof der Hofburg Brixen präsentiert. - Foto: © Sentres

Im Innenhof des Gebäudes las Schauspielerin Brigitte Knapp die Geschichte einer Frau aus Kolumbien, die ums finanzielle Überleben kämpft und nach langem Suchen mit dem Herstellen des Schmucks aus der Taguanuss ihrer Leidenschaft nachgehen und mit dem Einkommen ihre Familie versorgen kann. Außerdem spielte die Musikgruppe folklorando und Bilder des Künstlers Simon Terzer waren ausgestellt.

Brigitte Gritsch, Koordinatorin der Südtiroler Weltläden, stellte die 5 Kollektionen aus Keramik (Kenia), aus Seidenraupenkokons (Kolumbien), aus der Capiz-Muschel (Philippinen), aus der Taguanuss (Kolumbien) und aus Straußeneiern (Südafrika) vor. Verena Gschnell und Alexandra Wieland vom Weltladen Brixen betonten die Wichtigkeit, die Geschichten der Menschen hinter den Produkten zu erzählen. Nur dann würde ihr Wert erkannt.

Die nächste Vernissage steht am Samstag, 8. Juni um 11 Uhr in der Landesfürstlichen Burg in Meran im Rahmen des Straßenkunstfestivals „Asfaltart“ an. 

stol

stol