Dienstag, 24. Dezember 2019

Frankreich will seltenes Cimabue-Gemälde im Land behalten

Frankreich will das für gut 24 Millionen Euro versteigerte Gemälde „Der verspottete Christus“ des italienischen Vorrenaissance-Malers Cimabue im Land behalten.

Frankreich will das für gut 24 Millionen Euro versteigerte Gemälde im Land behalten.
Frankreich will das für gut 24 Millionen Euro versteigerte Gemälde im Land behalten. - Foto: © APA/afp / PHILIPPE LOPEZ

dpa