Sonntag, 09. Mai 2021

Gesicht des Widerstands: 100. Geburtstag von Sophie Scholl

Am heutigen 9. Mai hätte die Münchener Studentin Sophie Scholl theoretisch ihren 100. Geburtstag feiern können. Wegen ihres Widerstands gegen die Nationalsozialisten wurde sie aber im Februar 1943 hingerichtet – mit nur 21 Jahren. Um daran zu erinnern ist Sophie Scholl jetzt bei Instagram, ein Projekt von SWR und BR.

Dieses Archivbild zeigt die Widerstandskämpferin Sophie Scholl.
Dieses Archivbild zeigt die Widerstandskämpferin Sophie Scholl. - Foto: © APA (dpa) / -
Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl werden ihre letzten Lebensmonate „in Echtzeit“ als Instagram-Stories nachgezeichnet. Das Projekt von SWR und BR will dabei an die berühmte Widerstandskämpferin der Weißen Rose und ihren Bruder Hans Scholl erinnern.

Hans- und Sophie Scholl-Platz in Bozen

Der Platz zwischen Rom- und Triest-Straße wurde von der Stadt Bozen im Jahr 2010 den Geschwistern Scholl gewidmet . Am 22. Februar, dem Gedenktag der Hinrichtung der Geschwister Scholl, wird jedes Jahr ein Strauß weißer Rosen auf den Hans- und Sophie Scholl-Platz in Bozen gelegt.

Die „Weiße Rose“


Die „Weiße Rose“ war eine Widerstandsgruppe in München während der Zeit des Nationalsozialismus. Im Juni 1942 wurde die Gruppe gegründet und bestand bis zum Februar 1943. Die Mitglieder der Weißen Rose verfassten, druckten und verteilten unter Lebensgefahr insgesamt 6 Flugblätter, in denen zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus aufgerufen wurde. Am 22. Februar 1943 wurden die Geschwister Hans und Sophie Scholl wegen ihrer Tätigkeit in der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ gemeinsam mit Christoph Probst in München durch das NS-Regime hingerichtet.

dpa/jot