Donnerstag, 25. Juni 2020

Giorgio Battistelli ist neuer künstlerischer Leiter des Haydn Orchesters

Der Verwaltungsrat der Stiftung Haydn von Bozen und Trient ernannte in seiner Sitzung vom 22. Juni 2020 einstimmig Giorgio Battistelli zum neuen künstlerischen Leiter des Haydn Orchesters. Er folgt auf den Florentiner Daniele Spini, dessen Amtszeit im August 2021 ausläuft.

Giorgio Battistelli: künstlerischer Leiter des Haydn Orchesters ab September 2021.
Badge Local
Giorgio Battistelli: künstlerischer Leiter des Haydn Orchesters ab September 2021. - Foto: © Stiftung Haydn
In den vergangenen Monaten sichtete der Vorstand der Stiftung Haydn trotz der Covid-19-Notsituation mehr als 50 Bewerbungen aus ganz Europa. Nach einer Reihe von virtuell geführten Gesprächen fiel die Wahl auf Giorgio Battistelli, der damit ab September 2021 für die Konzertplanung des Orchesters verantwortlich zeichnet.

Battistelli beeindruckte den Vorstand mit seinem facettenreichen Curriculum, seiner langjährigen Erfahrung als künstlerischer Leiter renommierter Kulturbetriebe wie das Teatro dell’Opera di Roma, die Biennale von Venedig, die Arena von Verona und das Orchestra Regionale della Toscana sowie mit seinem visionären Blick und seiner Innovationskraft.

Als künstlerischer Leiter der Konzertprogramme soll Giorgio Battistelli vorerst 3 Jahre im Amt bleiben. In den kommenden Monaten wird er dem Orchester sein künstlerisches Konzept vorstellen und sich mit den Kollegen des künstlerischen Leitungsteams der Stiftung – aktuell gehören diesem neben Daniele Spini, Matthias Lošek (Opernprogramm) und Emanuele Masi (Festival Tanz Bozen) an – austauschen.



Der Präsident der Stiftung Haydn Paul Gasser dankt im Namen des Verwaltungsrates dem derzeitigen künstlerischen Leiter Daniele Spini für seinen professionellen Einsatz und die Leidenschaft, mit der er sein 9-jähriges Mandat ausgeübt hat – sein Vertrag konnte aufgrund der geltenden gesetzlichen Regelungen nicht mehr verlängert werden.

Künstlerische Qualität und Innovation

Paul Gasser zur Ernennung: „Mit Giorgio Battistelli im künstlerischen Leitungsteam der Stiftung Haydn garantieren wir weiterhin die künstlerische Qualität und setzen gleichzeitig auf Innovation, so wie es in unseren strategischen Leitlinien vorgesehen ist. Der Maestro punktete mit seinem Konzept und einem großen professionellen Netzwerk. Er überzeugte mit seinem Wunsch, das Orchester verstärkt mit kulturellen und anderen Institutionen unseres Landes zusammenzuführen und mit seiner Vision, unseren Klangkörper auch auf europäischer Ebene zu vernetzen.“

Giorgio Battistelli ist hocherfreut über seine neue Aufgabe: „Ich habe das Orchester immer als eine Einheit gedacht, das von Individuen getragen wird, die Leidenschaft und gemeinsame ethische Prinzipien vereinen. Gemeinsam mit den Kollegen und Kolleginnen des geschätzten Haydn Orchesters freue ich mich besonders, einen Weg zu beschreiten, der in jedem Fall die Entwicklung des Klangkörpers weiter fördern wird, der aber auch die Besonderheiten eines jeden einzelnen Musikers und jeder Musikerin zum Tragen bringen soll. Wir werden ein Orchester sein, das nicht zeitgenössisch, aber hochmodern ist, das als Gemeinschaftsgut mit gesellschaftlich und spirituell relevanten Inhalten aufwartet und diese allen Menschen zugänglich macht.“


jot