Montag, 19. November 2018

Große Ehre für die VBB: „Iwanow“ ausgezeichnet

Am Samstagabend wurden im Theater an der Wien die 19. Nestroy-Theaterpreise verliehen. In der Kategorie „Beste Bundesländer-Aufführung“ gewann das Stadttheater Klagenfurt in Koproduktion mit den Vereinigten Bühnen Bozen mit dem Stück „Iwanow“ von Anton Tschechow. In dem Stück spielt die Südtirolerin Gerti Drassl die Rolle der Anna Petrowna.

Gerti Drassl und Markus Hering als Anna Petrowna und Iwanow. - Foto: Screenshot/Video/VBB
Badge Local
Gerti Drassl und Markus Hering als Anna Petrowna und Iwanow. - Foto: Screenshot/Video/VBB

Die slowenische Regisseurin Mateja Koleznik wurde für ihre „Iwanow“-Inszenierung mit dem Nestroy für das Stadttheater Klagenfurt in Koproduktion mit den Vereinigten Bühnen Bozen für die beste Bundesländer-Aufführung ausgezeichnet. In den Hauptrollen in „Iwanow“ sind die beiden Schauspieler Gerti Drassl aus Eppan und Markus Hering aus Deutschland zu sehen.

Koleznik konnte den Preis allerdings nicht selbst entgegennehmen, da sie bereits an ihrem nächsten Projekt arbeitet.

„Mateja ist eine Meisterin der Reduktion. Sie hat sich selbst so reduziert, dass sie heute nicht hier ist“, sagte Schauspieler Markus Hering, der gemeinsam mit Florian Scholz, dem Intendanten des Stadttheaters Klagenfurt, und der Intendantin der koproduzierenden Bühnen Bozen, Irene Girkinger, die Trophäe entgegennahm.

Zum Stück

Die Liebe ist verschwunden und jeglicher Antrieb ist in ihm erloschen. Sein Landgut hat er heruntergewirtschafet – Iwanow ist nur noch das Wrack des kraftvollen Mannes, der er einmal war. Er ist mit Anna Petrowna, einer Jüdin, verheiratet. Für ihn hat sie Eltern und Religion hinter sich gelassen. Anna Petrowna hat die Schwindsucht, sie weiß nicht, dass sie nicht mehr lange leben wird. Genervt von seiner kranken Frau treibt es Iwanow aufs Nachbargut zu den reichen Lebedjews, bei denen er zwar bis über beide Ohren verschuldet ist, deren Tochter Sascha den Schwermütigen aber auf Teufel komm raus aufrichten möchte – durch ihre Liebe. Als Anna Petrowna stirbt, stimmt Iwanow der Hochzeit mit Sascha zu. Doch plötzlich kommt alles anders.

 

stol

stol