Freitag, 23. Februar 2018

Haydn-Orchester: Strauss und Verdi im Konzerthaus Bozen

Am 27. Februar spielt das Haydn Orchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Arvo Volmer im Konzerthaus Bozen die Ouvertüre aus der Oper „La forza del destino“ von Giuseppe Verdi, „Tod und Verklärung“ von Richard Strauss und das „Konzert für Orchester“ von Béla Bartók.

Dirigent Arvo Volmer leitet das Orchester. - Foto: haydn
Badge Local
Dirigent Arvo Volmer leitet das Orchester. - Foto: haydn

Das Konzert wird von der 1869 in die dramaturgisch „nachgebesserte“ Oper „La forza del destino“ eingefügten „Sinfonia“ eröffnet. Anlässlich der Erstaufführung an der Mailänder Scala diente diese mit 8 Minuten Spieldauer kurze Sinfonie von Verdi im vorklassischen Sinn als Ouvertüre und wurde später zu einem Repertoirestück. 

 Auch Béla Bartók vermeidet in seinem berühmten Konzert für Orchester die Bezeichnung „Sinfonie“ „Der Titel rührt daher, dass im Laufe dieses in der Art einer Sinfonie geschriebenen Orchesterwerkes die einzelnen Instrumente und Instrumentalgruppen konzertierend und solistisch auftreten“, schreibt der Komponist über sein im Oktober 1943 fertig gestelltes Werk. 

Das Konzert findet am 27. Februar 2018 um 20 Uhr statt. 

stol

stol