Donnerstag, 11. Juni 2020

HBO streicht „Vom Winde verweht “: Jetzt Bestseller auf Amazon

Der Filmklassiker „Vom Winde verweht“ hat nach einer Absage vom US-Streaminganbieter HBO max überraschend Zulauf bekommen. In den Amazon-Verkaufscharts sei das Südstaatendrama nun zum Bestseller geworden, berichteten „Variety“ und andere US-Medien am Mittwoch. Einen Tag zuvor hatte HBO max den Film vorerst aus dem Programm gestrichen.

HBO hat die Buchverfilmung „Vom Winde verweht“ (Gone With The Wind) aus dem Sortiment gestrichen. - Foto: © APA (AFP) / GABRIEL BOUYS
Das zu Warner Media gehörende Unternehmen wolle dem Film Erklärungen zu dessen rassistischen Vorurteilen und der problematischen Darstellung von Sklaverei zur Seite stellen, erklärte ein Sprecher am Dienstag.

„Er wird mit einer Erläuterung seines historischen Kontexts und einer Distanzierung von den rassistischen Darstellungen ins Programm wiederaufgenommen werden“, hieß es laut „Hollywood Reporter“ in einem Statement des Unternehmens.

Aufregung im Netz über Streichung

„Vom Winde verweht“ ist 1939 erschienen und erzählt die Geschichte der Gutsherrin Scarlett O'Hara in den US-Südstaaten zu Zeiten des Bürgerkrieges. Auch nach der Abschaffung der Sklaverei stehen mehrere afroamerikanische Charaktere freiwillig und loyal zu Scarletts Familie, Probleme durch Sklaverei werden in dem Klassiker nicht thematisiert.
John Ridley, Drehbuchautor des Sklavendramas „12 Years a Slave“, hatte von HBO gefordert, das Liebesdrama aus dem Angebot zu nehmen.

Im Netz hatte diese Entscheidung für Aufregung gesorgt, viele User empfanden sie als unnötig, da das Drama lediglich die damalige Zeit widerspiegelte.

Schauspielerin Hattie McDaniel, die im Film die afroamerikanische Sklavin und spätere Hausangestellte „Mammy“ interpretierte, gewann 1940 als erste Person mit afroamerikanischer Herkunft den Oscar in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“.

Allerdings hatte sie aufgrund ihrer Hautfarbe die Premiere des Films nicht besuchen dürfen.

Der Filmausschnitt zeigt die familiäre Beziehung zwischen Mammy und der Hauptrolle Scarlett O'Hara.



apa

Schlagwörter: