Donnerstag, 21. März 2019

„Head full of honey“ ab heute im Kino

Einige Szenen von „Head full of honey“, das internationale Remake des Erfolgsfilms „Honig im Kopf“, drehte Erfolgsregisseur Til Schweiger letzten Sommer in Südtirol. Die originale deutsche Produktion eroberte 2014 die Herzen der Zuschauer im Sturm. Mehr als 7,3 Millionen Besucher lockte die emotionale Tragikomödie, die auch schon in Südtirol gedreht wurde, in die Kinos. Ab heute ist das internationale Remake in den heimischen Kinos zu sehen.

Von links: Die Schauspieler Matt Dillon , Emily Mortimer, Til Schweiger und Eric Roberts bei der Europapremiere des Films in Berlin.
Badge Local
Von links: Die Schauspieler Matt Dillon , Emily Mortimer, Til Schweiger und Eric Roberts bei der Europapremiere des Films in Berlin. - Foto: © APA/DPA

Drehorte für „Head full of honey“ waren in Südtirol unter anderem das Franziskanerkloster und der Bahnhof in Bozen, das Weingut Kreithof in Eppan, St. Magdalena in Villnöss, Schloss Prösels, der Nigerpass und das Grödnerjoch.

Wie Til Schweiger im STOL-Interview vergangenen Sommer erzählte, fand nicht nur er, sondern auch die Stars aus Hollywood, Südtirol einfach umwerfend. „Schon von Venedig waren alle begeistert“, sagte Schweiger, „doch ich habe ihnen gesagt: ‚Wartet erst, bis ihr Südtirol seht, das ist noch viel geiler.‘“ 

Hier noch einmal das Interview mit Til Schweiger zum Nachsehen. 

Der 77-jährige Hollywood-Star Nick Nolte spielt die Rolle des Großvaters Amadeus, Matt Dillon verkörpert seinen Sohn Nick, Emily Mortimer spielt seine Ehefrau Sarah und Jacqueline Bisset übernimmt die Rolle von Sarahs Mutter Vivian. Noltes Tochter Sophia Lane Nolte, die bei den Dreharbeiten gerade mal 10 Jahre alt war, übernimmt die Hauptrolle der Enkelin Matilda und gibt damit ihr Schauspieldebüt.

Worum geht's in dem Film?

„Head full of honey“ erzählt die Geschichte einer ganz besonderen Liebe zwischen der elfjährigen Matilda und ihrem Großvater Amadeus. Das humorvolle, geschätzte Familienoberhaupt wird zunehmend vergesslich und kommt mit dem alltäglichen Leben nicht mehr alleine klar. Es ist unausweichlich, dass er nach London zu seinem Sohn Nick und dessen Familie ziehen muss, wo Nick sich auf die Suche nach einem Heim für ihn macht.

Enkelin Matilda will sich aber auf keinen Fall damit abfinden. Kurzerhand entführt sie ihren Großvater auf eine chaotische und spannende Reise, um ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen: Noch einmal Venedig sehen!

stol

stol