Donnerstag, 12. Juli 2018

„Höllenangst. Ein teuflisches Vergnügen“

Im Zweijahresrhythmus wird ein Theaterstück im Schloss Velthurns aufgeführt. Der Schlossgarten, in dem gespielt, gelacht, getanzt und gesungen wird, hat sich zu einem beliebten Spielort für Freilichttheater entwickelt. In diesem Jahr ist das Stück „Höllenangst“ vom Komödienmeister Johann Nestroy geplant.

„Höllenangst" wird am 13. Juli um 21 Uhr uraufgeführt. - Foto: Ulrich Kofler
Badge Local
„Höllenangst" wird am 13. Juli um 21 Uhr uraufgeführt. - Foto: Ulrich Kofler

Das Eisacktaler Volkstheater ist seit über 30 Jahren fixer Bestandteil der Kulturszene in Südtirol. Gegründet wurde der Verein von den Bühnen des Eisacktales um anspruchsvolles Freilichttheater zu spielen und allen Mitgliedern der Bühnen im Bezirk die Möglichkeit zu bieten, an einer der Produktion mitzuwirken.

„Höllenangst – Ein Fest für Charakterköpfe. Ein teuflisches Vergnügen“ feiert seine Premiere am Freitag, 13. Juli um 21 Uhr. Ab 20 Uhr werden die Gäste von der Heimatbühne Feldthurns bewirtet. Weitere Aufführungstermine sind der 19., 21., 22., 24., 25., 26., 27. und 28. Juli, jeweils um 21 Uhr. Bei Regen finden die Aufführungen im Saal des Gemeindezentrums „Castaneum“ statt.

Ab 2. Juli können Karten im Tourismusbüro Feldthurns oder telefonisch unter 0472 885290 reserviert werden. Nur gültig mit Rückantwort ist auch eine Reservierung unter der Email-Adresse [email protected]

stol

stol