Dienstag, 22. März 2022

Italien hilft ukrainischen Künstlern mit 2 Millionen Euro

Italien will ukrainische Künstlerinnen und Künstler konkret unterstützen, die vor dem Krieg fliehen. So macht die Regierung von Premier Mario Draghi 2 Millionen Euro locker, um diesen Betroffenen in Italien die Fortsetzung ihres kreativen Schaffens zu ermöglichen, so Kulturministers Dario Franceschini am Dienstag.

Auch die Scala gehört zu den Geldgebern. - Foto: © APA (AFP) / MIGUEL MEDINA

Der Minister unterzeichnete eine Verordnung, dank derer 20 italienische Kulturstiftungen insgesamt 2 Millionen Euro für Aufenthalte für ukrainische Kunstschaffende in ihren jeweiligen Tätigkeitsbereichen zur Verfügung gestellt werden.

Zu ihnen zählen die Scala, die Arena von Verona, das Fenice-Theater in Venedig, das Teatro Massimo in Palermo und die Accademia Santa Cecilia in Rom.

Die italienische Regierung hatte am vergangenen Donnerstag beschlossen, der Ukraine die Mittel für den Wiederaufbau des Theaters in Mariupol zur Verfügung zu stellen, sobald die Bedingungen dafür gegeben sind.

„Das Kabinett hat meinen Vorschlag gebilligt, der Ukraine Mittel und Ressourcen anzubieten, um das Theater so schnell wie möglich wieder aufzubauen. Die Theater jedes Landes gehören der ganzen Menschheit“, twitterte der Minister.

apa

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden