Dienstag, 11. Juni 2019

Karl Plattner - Hommage im Heimatort Mals

Er war einer der bedeutendsten Südtiroler Künstler der Nachkriegszeit, aber nicht immer wurden seine Werke auch geschätzt: Karl Plattner. Der Malser Künstler hat in vielen Schaufenstern seiner Obervinschger Heimatgemeinde einen Platz gefunden.

Der Künstler Karl Plattner in Mals. - Foto: STHeute
Badge Local
Der Künstler Karl Plattner in Mals. - Foto: STHeute

Plattner ziert viele Gebäude in ganz Südtirol – ein prominentes Beispiel: Der Sitzungssaal im Landtag. Nicht immer wurde das Werk des 1919 in Mals geborenen Künstlers geschätzt, einige Werke wurden mutwillig zerstört. Im Beitrag der Sendung „Südtirol Heute“ wird Karl Plattner von Kunsthistorikerin Dietl als immer suchend beschrieben. Obwohl er sehr heimatverbunden war, hielt er es nirgends lange aus. Rund 30 Mal zog er in seinem Leben um.

Heute werden Plattners Werke weltweit als wertvoll erachtet. Am 13. Februar diesen Jahres wäre er 100 Jahre alt geworden. Anlässlich diesen Jubiläums wurde im in Mals eine besondere Art der Ausstellung gewidmet.

stol

stol