Montag, 23. Juli 2018

Keltisches Heiligtum in Lienz ausgeforscht

Archäologen der Universität Innsbruck graben derzeit an einem Wallfahrtsort in Lienz, der vor 2000 Jahren sehr beliebt war und von dem heute noch Gemäuer davon zeugen. Der Beitrag der Sendung „Tirol Heute“ hat den Forschern bei den Grabungsarbeiten über die Schultern geschaut.

Auf dem Domenikanerinnenbichl befand sich seit dem ersten Jahrhundert vor Christus ein keltisches Heiligtum. - Foto: Tirol Heute
Auf dem Domenikanerinnenbichl befand sich seit dem ersten Jahrhundert vor Christus ein keltisches Heiligtum. - Foto: Tirol Heute

Auf dem Domenikanerinnenbichl bei Lienz befand sich seit dem ersten Jahrhundert vor Christus ein keltisches Heiligtum. Vor allem die einheimische Bevölkerung soll diesen heiligen Platz mit Holztempel – statt Marmortempel – genutzt haben. Die Forscher erklären die Fundstücke und deren Bedeutung.

stol

stol