Mittwoch, 21. Juli 2021

74. Filmfestspiele Cannes: Nanni Moretti kritisiert Siegerfilm Titane

Der italienische Regisseur Nanni Moretti, der beim Festival in Cannes mit seinem Film „Tre Piani“ (Three Floors) leer ausgegangen ist, reagiert kritisch auf den Sieg des Horrorfilms „Titane“ der Franzosin Julia Ducournau.

Nanni Moretti äußerte seine Enttäuschung darüber, in Cannes nicht gewonnen zu haben.
Nanni Moretti äußerte seine Enttäuschung darüber, in Cannes nicht gewonnen zu haben. - Foto: © APA/afp / VALERY HACHE
„Plötzlich altern. Das kann passieren, vor allem wenn einer deiner Filme an einem Festival teilnimmt und nicht gewinnt. Dabei gewinnt ein anderer Film, deren Protagonistin von einem Cadillac geschwängert wird. Dann altert man blitzartig“, so Moretti.

Unter seinem Post veröffentlichte der Italiener ein Foto, auf dem seine Gesichtsfalten klar zu sehen sind. Mit diesem Post drückte Moretti all seine Enttäuschung dafür aus, dass sein Film in Cannes keine Auszeichnung erhalten hat.



Der 67-jährige Römer arbeitet inzwischen bereits an einem neuen Film mit dem Titel „ Il sol dell'avvenire“ (Die Sonne der Zukunft). Er habe soeben das Drehbuch beendet, schrieb Moretti kürzlich.

Der Filmemacher ist auch als Schauspieler im Einsatz. So kündigte er seinen Auftritt im Film „Il Colibrì“ der Regisseurin Francesca Archibugi an. Dabei handelt es sich um die Verfilmung eines Bestsellers des toskanischen Schriftstellers Sandro Veronesi.

liz