Freitag, 29. Januar 2016

Bozner Film Festival: Euregio sucht Mitglieder für Schülerjury

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr im Rahmen des Bolzano Film Festival Bozen eine Bewertung und Selektion durch Jugendliche statt. Neun Jugendliche der 4. Klasse Oberschule bewerten dabei die besondere Eignung von Festivalfilmen für ihre Altersgruppe. Wer in dieser Euregio-Schülerjury mitarbeiten möchte, kann sich noch bis 31. Januar darum bewerben.

Foto: © shutterstock

Als erstes und einziges internationales Filmfestival Südtirols findet "Bolzano Film Festival Bozen" in diesem Jahr zum 30. Mal statt, und zwar vom 13. bis 17. April. Gezeigt werden an die 50 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme. Der beste Spiel- und der beste Dokumentarfilm werden von einer internationalen Jury und vom Publikum ausgezeichnet.

Neu ist in diesem Jahr der Wettbewerb der Euregio-Schüler-Jury. Es handelt sich um ein Projekt von "Bolzano Film Festival Bozen", den Landesschulämtern von Südtirol, Nordtirol und Trentino und der Schirmherrschaft der Europaregion Euregio Tirol-Südtirol-Trentino.

In diesem Wettbewerb bewertet eine neunköpfige Jury von Jugendlichen der 4. Klasse Oberschule mehrere Festivalfilme, die für ihre Altersgruppe besonders geeignet und interessant sind. Dieser Jury werden jeweils drei Schüler oder Schülerinnen aus Südtirol, dem Trentino und Nordtirol angehören. Gemeinsam werden die filminteressierten Jugendlichen zwei Tage lang Filme sichten und bewerten.

Ausgeschrieben wird der Wettbewerb über die Schulämter und Schuldirektionen der drei Regionen. Bewerbungen werden noch bis 31. Januar entgegengenommen. Bis 10. Februar 2016 ermittelt eine Expertenjury aus den Einreichungen die neun Mitglieder der Schüler-Jury.

Die für die Schüler-Jury ausgewählten Schüler haben für die gesamte Dauer des Festivals (Mittwoch, 13., bis Sonntag, 17. April) freien Zutritt zu allen Filmvorführungen (sofern jugendfrei) und werden in dieser Zeit vom Festivalteam betreut und vom Unterricht an ihren Schulen freigestellt.

Die Mitglieder der Schüler-Jury nehmen am Mittwoch, 13. April, an einem eintägigen und zweisprachigen Vorbereitungsworkshop teil, der sie mit der Arbeit eines Filmkritikers vertraut machen und ihnen Instrumente für die Bewertung eines Films liefern soll. Geleitet wird der Workshop vom Ö1-Filmkritiker Arnold Schnötzinger und dem ehemaligen Mittelschullehrer Werther Ceccon.

Am Donnerstag, 14., und Freitag, 15. April, finden unter Leitung von Werther Ceccon die Filmsichtungssitzungen zur Ermittlung des Siegerfilms statt. Am Samstag, 16. April, wird im Rahmen der öffentlichen Preisverleihungsgala der von der Schüler-Jury ausgewählte Siegerfilm bekanntgegeben.

Der von der Schüler-Jury ausgezeichnete Film wird dann im Schuljahr 2016/17 in der Reihe "Kino & Schule" in Anwesenheit des jeweiligen Regisseurs gezeigt. Die Moderationen der in Bozen, Innsbruck und Trient stattfindenden Vorführungen übernehmen die Mitglieder der Schülerjury.

Einreichungen werden noch bis 31. Januar entgegengenommen. Informationen und Unterlagen erhalten Schüler über die Schuldirektionen. Sie können direkt per E-Mail auch im Festivalbüro angefragt werden ([email protected]).

stol