Freitag, 19. Februar 2021

Das sind die beliebtesten „Tatort“-Teams

Regelmäßig ermittelt das Medienportal „Meedia“ die nach Zuschauerzahlen beliebtesten „Tatort“-Teams und veröffentlicht diese in einem Ranking. Seit Jahren ungeschlagen auf Platz 1 stehen die Münsteraner Thiel und Boerne.

Thiel (Axel Prahl, rechts) und Boerne  (Jan Josef Liefers) sind die beliebtesten „Tatort“-Kommissare.
Thiel (Axel Prahl, rechts) und Boerne (Jan Josef Liefers) sind die beliebtesten „Tatort“-Kommissare. - Foto: © WDR Presse und Information/Bildk
Das Zuschauer-Ranking von „Meedia“ richtet sich nach den durchschnittlichen Zuschauerzahlen der innerhalb von 24 Monaten erstmals ausgestrahlten Folgen.

Im bisher letzten Ranking (Stand: September 2020) erreichten die im Wertungszeitraum ausgestrahlten 3 Folgen von Thiel und Boerne (Axel Prahl und Jan Josef Liefers) durchschnittlich fast 13 Millionen Zuschauer. Das Duo hält sich somit weiter an der Spitze der beliebtesten „Tatort“-Teams. Im Vergleich zum Ranking vom November 2019 wurden die beiden Kommissare sogar noch beliebter.

Auf Thiel und Boerne folgen die neuen Saarbrücker Ermittler Schürk und Hölzer. Bereits der erste und bisher einzige Krimi der beiden (ausgestrahlt im April 2020) war mit 10,44 Millionen Zuschauern so erfolgreich, dass das Duo auf Rang 2 einsteigen konnte.



Auf Rang 3 liegt das Kölner Duo Ballauf und Schenk. Durchschnittlich sahen 10,08 Millionen Zuschauer die Fälle der beiden Ermittler.

Die Ermittlerinnen aus Hannover, Anais Schmitz und Charlotte Lindholm belegen diesmal den 4. Platz mit über 9,5 Millionen Zuschauern.




Die Dresdner Ermittler Gorniak, Winkler und Schnabel hielten sich auf dem fünften Platz (9,27 Millionen).



Von Platz 11 auf Platz 6 schafften es die Stuttgarter Ermittler Lannert und Bootz (9,20 Millionen).






Neue Ermittlerin im Dortmunder Tatort ab Sonntag


War das Schloss schon aufgebrochen und wem gehört der Bolzenschneider am Tatort? „Kann das mal einer rausfinden?“ Der erste Auftritt der neuen Ermittlerin im Dortmunder „Tatort“ ist schroff – und passt deshalb in das spezielle Team um den einsamen Wolf Peter Faber (Jörg Hartmann). Das Debüt der Niederösterreicherin Stefanie Reinsperger als Hauptkommissarin Rosa Herzog in „Heile Welt“ am Sonntag (ORF 2 und ARD, 20.15 Uhr) ist ein packender Fall rund um Rassismus und Hetze.

Dass die Dreharbeiten mitten im Coronajahr 2020 die Drehorte mitbestimmten, erkennen unterdessen höchstens Eingeweihte und Einheimische: Ein schäbiger Hochhauskomplex mit dem zunehmend verwaisten Einkaufszentrum ist für Ruhrgebietsstädte zwar durchaus typisch – das „Gerberzentrum“ am Dortmunder Stadtrand aber fiktiv. Da man coronabedingt möglichst wenig hin und her reisen wollte, war ein Drehort im rheinischen Leverkusen zusätzlich zum Set in Köln gewählt worden, erklärte dazu der WDR.

stol/dpa/apa

Schlagwörter: