Montag, 16. Dezember 2019

„Der Mann aus dem Eis“ heute Abend auf ARTE

Wer das Rachedrama mit Jürgen Vogel als jungsteinzeitlichem Ötzi, der gegen Wildnis und Feinde kämpft und seinem Schicksal doch nicht entkommt, noch nicht gesehen hat oder nochmals sehen will, hat am heutigen Montagabend Gelegenheit dazu: Der TV-Sender ARTE zeigt „Der Mann aus dem Eis“ ab 22.20 Uhr.

Von Jürgen Vogel mit großer Wucht gespielt, wird Ötzi, der Mann aus dem Eis,  zum Leben erweckt.
Badge Local
Von Jürgen Vogel mit großer Wucht gespielt, wird Ötzi, der Mann aus dem Eis, zum Leben erweckt. - Foto: © Martin Rattini
Mit dem grandiosen Jürgen Vogel in der Hauptrolle geht es über 5000 Jahre zurück in die Steinzeit: Kelab lebt mit seiner Familie und seinem Stamm friedlich in den Ötztaler Alpen. Als Anführer der Gemeinschaft ist es seine Aufgabe, sich um den heiligen Schrein der Siedlung zu kümmern.

Doch als Kelab eines Tages von der Jagd wiederkehrt, muss er feststellen, dass die Siedlung überfallen wurde und der ganze Stamm mitsamt seiner Frau und seinem Sohn ermordet wurde – und noch dazu wurde das Heiligtum entwendet. Kelab macht sich auf die Suche nach den Tätern.

Die Figuren reden nicht viel, und wenn, dann in rätischer Sprache. Auch ohne Untertitel erschließt sich aber, was sie sagen. Das ist kraftvolles Kino, das sich auf seine Darsteller verlässt, auch wenn sie unter Dreckschichten, verfilztem Bart und ungezähmtem Haar nicht sofort zu erkennen sind. Majestätische Landschaftspanoramen wechseln mit Szenen von äußerster Brutalität. Dabei ist die Botschaft des Films auch nach 5000 Jahren erschreckend aktuell: Gewalt erzeugt Gewalt.

stol