Donnerstag, 05. November 2020

Drehstopp für „Don't Worry, Darling“ nach positivem Corona-Test

Die Dreharbeiten zu dem Psycho-Thriller „Don“t Worry, Darling“ unter der Regie von Olivia Wilde sind wegen eines positiven Coronavirus-Tests am Set gestoppt worden.

Olivia Wilde, die bei „Don't Worry, Darling“ Regie führt, will in einer Nebenrolle im Film auftreten.
Olivia Wilde, die bei „Don't Worry, Darling“ Regie führt, will in einer Nebenrolle im Film auftreten. - Foto: © APA/getty / Matt Winkelmeyer
Das Studio New Line bestätigte einen Fall, machte aber keine Angaben zu der betroffenen Person, wie die US-Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ am Donnerstag berichteten. Die Dreharbeiten mit Stars wie Harry Styles („Dunkirk“), Florence Pugh („Little Women“) und Chris Pine („Star Trek“) waren im Oktober angelaufen.

Der Film spielt in einer abgelegen Wüstengemeinde im Kalifornien der 1950er Jahre. Schauspielerin Olivia Wilde („Her“, „Rush – Alles für den Sieg“), die damit nach „Booksmart“ (2019) zum zweiten Mal Regie führt, will auch in einer Nebenrolle auftreten.

Die Coronavirus-Pandemie hatte im März zunächst Dreharbeiten in Hollywood lahmgelegt. In den letzten Monaten sind aber viele Projekte mit Schutzauflagen und Abstandsregeln wieder angelaufen. Wegen positiver Tests wurden Projekte auch vorübergehend wieder gestoppt, darunter „Jurassic World: Dominion“ und „The Batman“ mit Robert Pattinson.

dpa