Sonntag, 04. Dezember 2011

Europäischer Filmpreis: Lars von Trier kommt nicht und gewinnt - Video

Das Festival von Cannes hat ihm wegen seiner missglückten Hitler-Witze Hausverbot erteilt. Aber für die Filmwelt bleibt der skandalumwitterte dänische Regisseur Lars von Trier ein Genie. Sein Endzeitdrama „Melancholia“ gewann beim 24. Europäischen Filmpreis in Berlin drei Trophäen: als bester Film, für die Kamera und das Szenenbild.

stol