Donnerstag, 29. März 2018

„Ghostland“: Das französische Horrorkino ist zurück

2008 sorgte der französische Regisseur Pascal Laugier mit seinem Gewaltdrama „Martyrs“ für Aufsehen. Der Film über eine junge Frau, die durch härteste, explizit vor der Kamera gezeigte Gewaltausbrüche seelisch gebrochen wird, wurde selbst in seinem Produktionsland Frankreich mit dem höchsten Freigabe-Siegel bedacht, mit dem sonst nur Hardcore-Pornografie ausgezeichnet wird. Hierzulande erhielt er nicht einmal eine Kinoauswertung, ist bis heute in der ungeschnittenen Fassung indiziert.

Pascal Laugier scheint ein Fabel dafür zu haben, junge Frauen auf der großen Leinwand in Angst und Schrecken zu versetzen.
Pascal Laugier scheint ein Fabel dafür zu haben, junge Frauen auf der großen Leinwand in Angst und Schrecken zu versetzen.

stol