Donnerstag, 03. August 2017

Hollywood-Remake von „Ziemlich beste Freunde“

Die berührende Sozialkomödie „Intouchables“ zählt zu Frankreichs größten Kinohits. Im März kommt die US- Version des Films als „The Upside“ in die Kinos.

Bei der US-Version des Films führt Neil Burger Regie.
Bei der US-Version des Films führt Neil Burger Regie. - Foto: © LaPresse

Abgedreht ist das Hollywood-Remake des französischen Komödienhits „Ziemlich beste Freunde“. Nun hat der Streifen mit „Breaking Bad“-Star Bryan Cranston (61) und Komiker Kevin Hart (38, „Der Knastcoach“) auch einen offiziellen Titel: Am 9. März kommt „The Upside“ in die US-Kinos, berichtet „Variety“. Zuvor ist die Weltpremiere beim Toronto Film Festival (7. bis 17. September) angesetzt.

Französische Komödie hat weltweit 400 Millionen US-Dollar eingespielt

Die berührende Sozialkomödie „Intouchables“ über einen Pfleger, der mit seiner unkonventionellen Art einen querschnittsgelähmten Aristokraten aus der Reserve lockt, zählt zu Frankreichs größten Kinohits und hat weltweit rund 400 Millionen US-Dollar eingespielt. Die Hauptrollen im von Eric Toledano und Olivier Nakache inszenierten Film hatten Francois Cluzet und Omar Sy inne.

Prominente Besetzung

Regie bei der US-Version führt Neil Burger („Die Bestimmung – Divergent“) nach einem Drehbuch von Jon Hartmere. Cranston übernimmt die Rolle des New Yorker Milliardärs, der nach einem Unfall beim Drachenfliegen querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzt, Hart seinen Pfleger, der nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis einen Job und Neuanfang braucht. Die beiden freunden sich unerwartet an und lernen voneinander. In weiteren Rollen sind Nicole Kidman („Big Little Lies“) und Julianna Margulies („The Good Wife“) zu sehen.

apa/dpa

stol