Donnerstag, 15. Februar 2018

Isle of Dogs: Eröffnungsfilm der Berlinale

Isle of Dogs – Ataris Reise (Originaltitel Isle of Dogs) ist ein Animationsfilm von Wes Anderson, der am heutigen Donnerstag als Eröffnungsfilm der Internationalen Filmfestspiele Berlin seine Premiere feiert. Am 23. März 2018 soll der Film in die US-amerikanischen und im Mai 2018 auch in unsere Kinos kommen.

Isle of Dog eröffnet am heutigen Donnerstag die Berlinale. - Foto: Screenshot/Trailer
Isle of Dog eröffnet am heutigen Donnerstag die Berlinale. - Foto: Screenshot/Trailer

Der Film „Isle of Dogs – Ataris Reise“, ein Animationsspektakel von Wes Anderson, ist ein launiger Auftakt für das Festival.

Stars wie Tilda Swinton, Bill Murray und Greta Gerwig, Jeff Goldblum und Bryan Cranston sind darin als Menschen und Hunde zu hören – und sie sind auch am Donnerstag bei der Eröffnung in Berlin dabei. Bei der Pressekonferenz singt das Filmteam für den kanadischen Jungschauspieler Koyu Rankin, der die Hauptrolle synchronisiert hat, ein Ständchen zu seinem 11. Geburtstag.

Dann gibt es einigen Hunde-Smalltalk. Bill Murray, in einer Art Latzhose, berichtet mit trockenem Humor, dass sein Mischling einen Koyotenangriff überlebt habe. Greta Gerwig, mit ihrem Film „Lady Bird“ im Oscar-Rennen, erzählt, dass sie in New York gerne Hunde streichelt.

Zum Auftakt also viel Tier.

dpa

stol