Montag, 16. November 2015

James Bond bleibt an US-Kinokassen vorn

James Bond hat auch an seinem zweiten Wochenende die Führung an den Kinokassen in den USA und in Kanada verteidigt.

Der Film "Spectre" hat in den USA bereits 35,4 Millionen Dollar eingespielt.
Der Film "Spectre" hat in den USA bereits 35,4 Millionen Dollar eingespielt. - Foto: © APA/AFP

„Spectre“ spielte nach Angaben des Branchendienstes Boxoffice Mojo vom Sonntag 35,4 Millionen Dollar (32,89 Mio. Euro) ein.

Das ist zwar nur noch die Hälfte des Premierenwochenendes, ein solcher Rückgang ist jedoch normal.

Und zudem reichte es noch, um Charlie Brown auf Abstand zu halten: „Die Peanuts – Der Film“ kommt mit 24,2 Millionen Dollar auf Platz zwei.

Erst auf den dritten Rang kommt ein Neueinsteiger, und der schafft auch noch nur ein Drittel der „Peanuts“: „Alle Jahre wieder – Weihnachten mit den Coopers“ spielte trotz bekannter Namen wie Diane Keaton, John Goodman und Steve Martin gerade 8,4 Millionen Dollar ein.

apa/dpa

stol