Sonntag, 26. Juni 2016

Kinder-Medien-Preis geht an „König Laurin“

Die nächste Auszeichnung für "König Laurin": Der beim Münchner Filmfest verliehene Kinder-Medien-Preis „Der weiße Elefant“ geht in diesem Jahr an die Südtiroler Sagenverfilmung. Der von Felix von Poser produzierte Film erzählt die Geschichte des zu klein geratenen Helden Theo, eingebettet in die Sage um König Laurin und seinen Rosengarten.

Der Film kommt nach Angaben der Produktionsfirma am 1. September in die Kinos. Verfilmt wurde der Sagenstoff mit den Schauspielern Rufus Beck, Volker Zack und Patrick Mölleken.

Den „Weißen Elefanten“ erhielt ferner die Nachwuchsdarstellerin Lynn Dortschack, die nach dem Urteil der Jury in dem Kinofilm „Ente gut! Mädchen allein zu Haus“ mit Witz und Gefühl „die ganze Bandbreite schauspielerischen Könnens bedient“.

Ausgezeichnet wurden ferner die Produzentin Gabriele M. Walther für die computeranimierte TV-Serie „Der kleine Drache Kokosnuss“. Der diesjährige Publikumspreis ging an Schulklassen in München, Münnerstadt, Freising und Veitshöchheim.

Sie hatten sich mit ihren Kurzfilmen gegen 34 Konkurrenten durchgesetzt.

dpa

stol