Donnerstag, 04. Februar 2016

Mehr Zuschauer als Star Wars: „Quo vado“ sprengt Italiens Kinokassen

Ganz Italien lacht mit dem süditalienischen Komiker Checco Zalone, der mit seiner Gesellschaftskomödie „Quo vado“ zum einem Massenphänomen geworden ist. Seit seinem Start ist die Komödie um die Abenteuer eines Provinzbeamten, der verbittert um die Rettung seiner „Fixanstellung“ und seines routinierten Lebens kämpft, zum meistgesehenen italienischen Film aller Zeiten aufgerückt.

Um seinen "posto fisso" zu behalten, ist Checco Zalone zu (fast) allem bereit.
Um seinen "posto fisso" zu behalten, ist Checco Zalone zu (fast) allem bereit. - Foto: © D

stol