Sonntag, 25. September 2016

Monty-Python-Komiker an Demenz erkrankt

Der als Mitglieder der englischen Comedy-Truppe Monty Python bekannt gewordene Komiker Terry Jones ist an Demenz erkrankt. Seine Familie teilte das anlässlich einer geplanten Preisverleihung der walisischen Abteilung der British Academy of Film an Television Arts mit.

Terry Jones (rechts) und sein Komiker-Kollege Michael Palin bei einem Besuch in Jones Lieblingspub. - Foto: Facebook
Terry Jones (rechts) und sein Komiker-Kollege Michael Palin bei einem Besuch in Jones Lieblingspub. - Foto: Facebook

In der Mitteilung heißt es, dass bei dem 74-Jährigen eine primär progressiven Aphasie diagnostiziert worden ist. Bei dieser Form der Demenzerkrankung verlieren die Betroffenen Stück für Stück die Fähigkeit zu sprechen. Jones kann, so die Mitteilung weiter, nur noch schwer kommunizieren.

Monty-Python-Kollege reagiert mit Facebook-Post

In einem emotionalen Facebook-Post reagiert Jones langjähriger Freund und Monty-Python-Kollege Michael Palin auf die Diagnose. "Seit mehr als 50 Jahren ist Terry J mein Arbeitskollege und enger Freund. Das Voranschreiten seiner Krankheit ist schmerzhaft mit anzusehen", schreibt Palin.

Gerade für jemanden, so Palin weiter, für den Sprache, Ideen, Argumente, Witze und Geschichten der wichtigste Lebensinhalt gewesen sei, sei es furchtbar die Fähigkeit des Sprechens zu verlieren. "Terry ist aber nicht außer Kraft gesetzt. Er verbringt viel Zeit mit seiner Familie", schreibt der Monty Python.

"Bin immer froh ihn zu sehen"

Bei einem gemeinsamen Pub-Besuch der beiden Komiker, der zwei Tage vor veröffentlichung des Facebook-Eintrages stattfand, habe Jones zwar nicht viel geredet, aber "gegrinst, gelacht, verstanden und geantwortet. Und ich bin immer froh ihn zu sehen."

stol/bfk

stol