Donnerstag, 21. Juni 2018

ORF räumt beim Fernsehpreis der Erwachsenenbildung ab

Der ORF hat wie im Vorjahr sämtliche Fernsehpreise der Erwachsenenbildung abgeräumt: Bei der Gala am Donnerstagabend im Urania Kino in Wien konnte sich der Sender sowohl in den Sparten Dokumentation, Fernsehfilm und Sendereihen durchsetzen als auch beim Axel-Corti-Preis. Dieser ging an den Nahost-Korrespondenten Karim El-Gawhary.

Der ORF hat wie im Vorjahr sämtliche Fernsehpreise der Erwachsenenbildung abgeräumt.
Der ORF hat wie im Vorjahr sämtliche Fernsehpreise der Erwachsenenbildung abgeräumt.

Christoph Feurstein und Oliver Rubenthaler reüssierten mit ihrer „Thema“-Reportage „Hass im Internet“, während Regisseur Wolfgang Murnberger und Drehbuchautorin Dorothee Schön für das auf einer wahren Begebenheit basierende historische Filmdrama „Kästner und der kleine Dienstag“ ausgezeichnet wurden. Der Fernsehpreis für eine Sendereihe ging an Heidi Lackner, Sendungsverantwortliche von „Am Schauplatz“.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz freute sich in einer Aussendung über die Preise, seien doch erneut „Qualität und Mehrwert öffentlich-rechtlicher Produkte“ geehrt worden. Der Preis für El-Gawhary sei „nicht nur Auszeichnung für ihn, sondern ehrt das gesamte Korrespondentennetz des ORF“.

stol