Dienstag, 24. September 2019

Oscars: Italien schickt Bellocchios „Der Verräter“ ins Rennen

Italien schickt „Il traditore“ (Der Verräter) des Regisseurs Marco Bellocchio ins Rennen um den Oscar für den besten fremdsprachigen Film.

Im Bild (von links): Maria Fernanda Candido, Regisseur Marco Bellocchio und Pierfrancesco Favino bei der Vorstellung des Film "Il traditore" in Cannes.
Im Bild (von links): Maria Fernanda Candido, Regisseur Marco Bellocchio und Pierfrancesco Favino bei der Vorstellung des Film "Il traditore" in Cannes. - Foto: © shutterstock

Dies entschied am Dienstag eine Jury in Rom. Bellocchios Film war beim Filmfestival von Cannes im Mai vorgestellt worden.

Protagonist des Films ist Pierfrancesco Favino in der Hauptrolle des Tommaso Buscetta, eines Mitglieds der Cosa Nostra, das sich entschließt, das Angebot des Richters Giovanni Falcone anzunehmen und mit der Justiz zu kooperieren. Der Film zeigt auch den großen Mafia-Prozess als inszeniertes Spektakel.

Der Film startete am 23. Mai in die italienischen Kinos, auf den Tag genau 27 Jahre nach dem tödlichen Attentat auf Falcone. Bellocchio zeigt den Anschlag, der 5 Leben kostete, in seinem Film ebenso spektakulär wie brutal. „Das Attentat war ein traumatisches Ereignis für Italien, ich wollte, dass das der Zuschauer zu spüren bekommt“, sagte der Regisseur.

Österreich hatte bereits Anfang September über seinen Kandidaten entschieden. Hier geht Sudabeh Mortezais Prostitutionsdrama „Joy“ ins Rennen.

apa

stol