Dienstag, 06. September 2016

Paolo Sorrentino plant Film über Silvio Berlusconi

Nachdem er am Samstag bei den 73. Filmfestspielen Venedig (31. August bis 10. September) seine TV-Serie „Der junge Papst“ mit Jude Law vorgestellt hat, gönnt sich der italienische Oscar-Preisträger Paolo Sorrentino keine Ruhepause. Der Regisseur plant einen Film über Italiens Ex-Ministerpräsidenten und Medienmogul Silvio Berlusconi, haben italienische Medien am Dienstag berichtet.

Paolo Sorrentino möchte einen Film über Silvio Berlusconi drehen.
Paolo Sorrentino möchte einen Film über Silvio Berlusconi drehen. - Foto: © APA/EPA

„Loro“ soll der Film heißen, die Dreharbeiten beginnen im Sommer 2017. Informationen zum Cast gibt es bisher keine. Die Filmproduktionsgesellschaft Indigo soll den Streifen finanzieren. Die Berlusconi-eigene Produktionsfirma Medusa, die Sorrentinos Oscar-gekrönten Film „La Grande Bellezza“ und „Youth“ mitproduziert und vertrieben hatte, wird sich am neuen Projekt des Filmemachers nicht beteiligen.

Sorrentino drehte bereits über Giulio Andreotti

Der in Neapel geborene Sorrentino ist mit seinem Film „Il Divo“ bekannt geworden, in dem ein Teil des Lebens des mehrmaligen italienischen Ministerpräsidenten Giulio Andreotti und dessen mutmaßliche Mafia-Verbindungen dargestellt werden. 2010 drehte der 46-Jährige seinen ersten englischsprachigen Film, „This Must Be the Place“, mit Sean Penn in der Hauptrolle eines alternden Rockmusikers, der sich auf die Suche nach dem Peiniger seines verstorbenen jüdischen Vaters, einem in den USA untergetauchten KZ-Aufsehers, macht.

Regisseure drehen immer wieder über Berlusconi

In Italien sind bereits mehrere Filme zu Berlusconi gedreht worden. 2006 hatte Regisseur Nanni Moretti mit seinem Film „Der Kaiman" eine scharfe Attacke gegen die politische und mediale Herrschaft Berlusconis gerichtet.

apa

stol